Globax: Ein Index, zwei Superhelden

von Sven Parplies, Euro am Sonntag Der Exportaktienindex hat im Oktober sein bisheriges Rekordhoch aus dem Juni durchbrochen. Vor allem zwei Aktien haben den Kurs des Globax getrieben: Der Chipzulieferer Siltronic hat seit Aufnahme in den Index im Mai dieses Jahres mehr als 50 Prozent an Wert gewonnen. Das Unternehmen …Den vollständigen Artikel lesen …

SPD will am Dienstag über Reform der Regierungsbefragung abstimmen

Die SPD will bereits in der ersten Sitzung des neuen Bundestags am Dienstag über ihre Reformpläne für die Regierungsbefragung abstimmen lassen. Das sagte der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion Carsten Schneider den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag). Die SPD will in der neuen Legislaturperiode eine regelmäßige Befragung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) durch das Parlament einführen. Die…

CSU-Vize Weber: Jamaika-Koalition soll Europa reformieren

Vor der nächsten Sondierungsrunde für eine Jamaika-Koalition hat der stellvertretende CSU-Vorsitzende Manfred Weber die Verhandlungspartner dazu aufgerufen, sich auf einen Reformkurs für Europa zu verständigen. Die neue Regierung müsse „den positiven Geist, den unter anderem Frankreichs Staatspräsident Macron gesetzt hat, aufgreifen“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag). Eine mögliche Jamaika-Koalition müsse ein klares Zeichen…

Bericht: MAD stufte seit 2008 rund 200 Soldaten als rechtsextrem ein

Der Militärische Abschirmdienst (MAD) hat von 2008 bis heute rund 200 Bundeswehrsoldaten als rechtsextrem eingestuft. Das geht laut eines Berichts der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Montagsausgabe) aus der Antwort des Bundesverteidigungsministeriums auf eine Kleine Anfrage der innenpolitischen Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, hervor. MAD-Präsident Christof Gramm hatte in einer Anhörung des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr) des Bundestages…

„Wir brauchen euch hierbei nicht“: Außenminister Tillerson betonte noch, er erwarte im Konflikt mit …

Außenminister Tillerson betonte noch, er erwarte im Konflikt mit dem Iran Unterstützung von Europa. Präsident Trump sendet aber eigene Signale: Ihm zufolge brauchen die USA die Verbündeten in Europa nicht. US-Präsident Donald Trump will zwar seinen Kurs gegenüber Iran verschärfen. Aber europäische Verbündete wie Deutschland und Frankreich sollen nach seinen Worten weiter ruhig … Den…

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur aktuellen Sexismus-Debatte

Bielefeld (ots) – Wer in den Meinungsforen der sozialen Medien die aktuelle Sexismus-Debatte verfolgt, stellt eines fest: Die Diskussion ist in eine bedenkliche Schieflage geraten. Und Aussagen wie von der SPD-Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles machen den Diskurs nicht leichter. Wenn die noch amtierende Bundesarbeitsministerin beklagt, dass sie als Frau in der Politik nicht immer ernst genommen…

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu China

Bielefeld (ots) – Im Osten nichts Neues? Chinas alle fünf Jahre tagender Volkskongress scheint derzeit genauso langweilig und unspektakulär zu verlaufen wie zu Zeiten des Großen Vorsitzenden Mao Tsetung (1893-1976). Das formal höchste Beschlussorgan des 1,4-Milliarden-Volkes war schon immer ein Scheinparlament. Beim bloßen Gedanken an Debatte verfallen die 2300 devoten Volksvertreter in Schockstarre. Auch die…

Schröder: In Frauen-Nationalmannschaft herrscht zu viel Demokratie

Nach der 2:3-Heimniederlage der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen Island geht Trainerlegende Bernd Schröder mit dem Team hart ins Gericht: „In der Nationalmannschaft herrscht zu viel Demokratie. Da haut keiner mal auf den Tisch, weil es der Mannschaft auch an echten Leadertypen fehlt“, kritisiert der einstige Meistermacher von Turbine Potsdam in der „Welt“ (Montag)….

CDU veranschlagt Jamaika-Ausgabewünsche auf über 100 Milliarden Euro

Die Christdemokraten fürchten, dass sich eine Koalition aus Union, FDP und Grünen als Gefahr für den ausgeglichenen Bundeshaushalt erweisen würde. „Die Einhaltung der Schwarzen Null, aber auch der verfassungsrechtlichen Schuldenregel in jedem Jahr der 19. Wahlperiode erfordert eine klare Priorisierung der zu beschließenden Maßnahmen“, heißt es in einem internen CDU-Papier, über das die „Welt“ (Montag)…

Grüne und FDP weisen Spahn-Vorstoß zu Migrationspolitik zurück

FDP und Grüne haben den Vorschlag des CDU-Präsidiumsmitglieds Jens Spahn zurückgewiesen, der Migrationskompromiss der Union müsse der „Kern der Migrationspolitik von Jamaika sein“. „Herr Spahn und die CDU haben zwölf Jahre lang regiert und mehr Unordnung als Ordnung in Fragen von Flucht und Einwanderung zustande gebracht“, sagte der FDP-Migrationspolitiker Joachim Stamp der „Welt“ (Montag). Insofern…