NACHBÖRSE (22:00)/XDAX +0,2% auf 12.638 Punkte

FRANKFURT (Dow Jones)–Als sehr ruhig beschrieb ein Händler das nachbörsliche Geschäft mit deutschen Aktien am Mittwoch. Auffällige Bewegungen in Einzelwerten seien nicht zu verzeichnen gewesen. Nachrichten gab es nur in der dritten Reihe. Die Wüstenrot & Württembergische prüft „Optionen“ für die Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank. Dazu könne auch ein Verkauf gehören, teilte das Unternehmen mit….

Börsen-Zeitung: Suche nach Balance, Kommentar zu Verbriefungen von Andreas Heitker

Frankfurt (ots) – Dass auf europäischer Ebene nach äußerst zähen Verhandlungen ein Kompromiss über den Regulierungsrahmen für Verbriefungen gefunden wurde, ist durchaus bemerkenswert. Lange Zeit ging es in dem Gesetzgebungsprozess nicht voran, weil vor allem im EU-Parlament die Diskussionen sehr ideologisch geführt wurden und die Gegensätze kaum überbrückbar schienen. Verbriefungen gelten ja auch heute noch…

Rheinische Post: Kommentar: Eine hochriskante Stahlfusion

Düsseldorf (ots) – Wer in der deutschen Industrie nach einem Beispiel für das Versagen von Managern sucht, wird bei Thyssenkrupp fündig. Der völlig fehlgeplante Bau von zwei Stahlwerken in den USA und Brasilien steht in der jüngeren Industriegeschichte dafür, wie Verantwortliche in einem Konzern ohne jegliches Augenmaß und ohne ernstzunehmende Kontrolle durch Aufsichtsräte oder Investoren…

Westfalen-Blatt: zum Anschlag in Kabul

Bielefeld (ots) – Ach, Afghanistan! Ach, der Irak! Mit Stoßseufzern wie diesen werden die Terroranschläge in Regionen wie diesen gern abgehakt. Wir haben schließlich genug Anschläge in Europa. Da sind uns Brüssel, Berlin, Paris, Stockholm und Manchester einfach näher. So verständlich das allgemeine Verdrängen ist, weil wir, wie es heißt, nicht alles Leid der Welt…

Rheinische Post: Kommentar: Terror in Afghanistan

Düsseldorf (ots) – Die grauenhaften Bilder vom verheerenden Anschlag in Kabul machen betroffen. Sie verstärken den Ruf nach einem Ende der Abschiebungen dorthin – das ist allzu leicht verständlich. Richtig ist, dass selbst im Regierungs- und Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt die Menschen nicht sicher sind. Aber waren sie es mitten in der deutschen Hauptstadt kurz…

Rheinische Post: Kommentar: Isoliertes Amerika

Düsseldorf (ots) – Donald Trump macht es mal wieder spannend mit seiner Entscheidung, ob die USA nun dem Pariser Klimavertrag den Rücken kehren oder nicht. Dabei geht es hinter den Kulissen wohl nicht mehr um das ob, sondern nur noch um das wie. Für Trump wäre es indes eine konsequente Entscheidung: An den Einfluss des…

Britische TV-Debatte ohne May: Viel Kritik an Premierministerin

CAMBRIDGE (dpa-AFX) – Die Themen soziale Gerechtigkeit, Brexit und Einwanderung erhitzen die Gemüter in Großbritannien kurz vor der Parlamentswahl am 8. Juni. Auch die Finanzierung des öffentlichen Dienstes und die innere Sicherheit standen im Fokus einer von der BBC am Mittwochabend ausgestrahlten TV-Debatte mit Vertretern der großen Parteien. Dabei wurden vor allem die Sparpolitik der …

In seltenen twist, Bargeld kann besser beweisen portfolio protector als bei Anleihen: James Saft

Von James Saft Mit den Anleiherenditen auf einem historischen Tiefstand, Bargeld kann nun in einer seltenen Periode, wenn es bietet eine bessere portfolio-Schutz und Diversifizierung als Anleihen. Die Renditen der benchmark 10-jährige US-Treasury notes sind nur 2,2 Prozent, getrieben fast 40 Basispunkte niedriger seit März durch eine Rallye in der bond-Preise auf ein Moderates Wachstum…

Kalifornien könnte, damit die Verbraucher verklagen Banken trotz Schiedsklauseln

WASHINGTON – Kalifornien-Gesetzgeber macht Fortschritte bei den Rechtsvorschriften zu gestatten, Staatsbürger zu verklagen, Finanz-Institutionen für Betrug, sondern lassen Sie die Banken zwingen, Kunden für die Beilegung von Streitigkeiten im Schiedsverfahren. Der Staat Senat am Dienstag den Gesetzentwurf, angespornt vom letztjährigen Wells Fargo phantom Konten Skandal. Geht es nun um die Legislative Assembly, wo es auch…

Q&A: Zyklische Aktien setzen zur Ankurbelung der Wall Street Rallye: Richard Bernstein

Von Michael Connor | NEW YORK NEW YORK – Wall-Street-Rallye ist nicht fast fertig, mit dem zyklische Aktien setzen, um zu Reiten, höher sogar als Hoffnung trüben, dass Amerikas Regierung liefern können business-freundlichen wirtschaftlichen Reformen, die US-Geld-manager Richard Bernstein sagte am Mittwoch,. CEO von RBAdvisors, und ehemaliger Chef-investment-Stratege bei Merrill Lynch, Bernstein konzentriert sich auf…