Titlis-Bahnen-Aktie: Gewinn um 75% auf 4,9 Mio SFr erhöht!

Liebe Leser, Titlis hat die Talsohle durchschritten. Für den Bergbahnbetreiber geht es wieder aufwärts. Im Winterhalbjahr verzeichnete der Konzern einen Besucherrekord. Die Zahl der Gäste legte um 8,4% zu. Die Reiselust der chinesischen Touristen ist wieder gewachsen. Bei den Gruppenreisen verzeichnete Titlis ein Plus von 18% und bei den Individualgästen von 16%. Die Investitionen in…

Tecan-Aktie: Ausblick für 2017 wurde bestätigt!

Liebe Leser, Tecan lieferte zufriedenstellende Zahlen für das 1. Halbjahr. Der Umsatz konnte um 7,7% auf 253,3 Mio SFr gesteigert werden. Der Gewinn kletterte um 9,6% auf 25,7 Mio SFr. Die Sparte Life Science Business legte mit einem Umsatzplus von 17,4% auf 128,2 Mio SFr am stärksten zu. Synergieeffekte ergaben sich durch gemeinsame Vermarktung von…

Tamedia-Aktie: Gewinn wächst um 40% auf 6,19 SFr pro Aktie!

Liebe Leser, Tamedia konnte im 1. Halbjahr nicht auf den Wachstumskurs von 2014 zurückfinden. Der Umsatz sank um 5,7% auf 475,1 Mio SFr. Dafür ist der Konzern viel profitabler geworden. Unterm Strich verbesserte sich der Gewinn um 40% auf 6,19 SFr pro Aktie. Allerdings sind die Zahlen nicht ohne Vorbehalt vergleichbar, denn im Vorjahr sind…

US-Ermittlungsakten belasten Daimler im Dieselskandal: Ähnlich wie VW soll auch Daimler bei Abgastests …

Ähnlich wie VW soll auch Daimler bei Abgastests in den USA geschummelt haben, berichtet die „Bild am Sonntag“. Der Stuttgarter Autobauer Daimler ist in der Diesel-Affäre offenbar in den Fokus der US-Ermittler geraten. Vertrauliche Ermittlungsunterlagen aus den USA sollen beweisen, dass Daimler ähnlich wie Volkswagen Softwareprogramme in den Diesel-Autos installiert haben soll, um bei US-Abgastest…

Erster Top-Politiker der CDU geht auf auf Distanz zu Merkel

Der hessische Ministerpräsident Bouffier geht überraschend auf Diszanz zu Bundeskanzlerin Merkel. In CDU und SPD wird mit der Bildung einer Minderheitsregierung gerechnet, sollten die SPD-Mitglieder den Koalitionsvertrag ablehnen. „Dann würde es voraussichtlich eine Minderheitsregierung unter Angela Merkel geben“, sagte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier dem „Spiegel“ vom Samstag mit Blick auf die Bundeskanzlerin. Bouffier ging…

SPD auch in Emnid-Umfrage auf historischem Tief – AfD immer stärker

Nach INSA, Infratest und Forsa sieht auch das Meinungsforschungsinstitut Emnid für die SPD einen Stimmenverlust in der letzten Woche und ein historisches Tief. Zwar kommt die SPD im Gegensatz zu den anderen Instituten bei Emnid aktuell noch auf 19 Prozent – allerdings ist auch das ein Prozentpunkt weniger als in der Emnid-Erhebung eine Woche zuvor…

67 Prozent würden kostenlosen Nahverkehr stärker nutzen

67 Prozent der Deutschen würden Bus und Bahn stärker nutzen, wenn die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos wären. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die „Bild am Sonntag“. 31 Prozent sagten, sie würden das nicht tun. 2 Prozent waren unsicher oder machten keine Angabe. Für die Umfrage hatte Emnid am 15. Februar 503 Personen befragt….

Bericht: Gabriel lässt „Normandie“-Treffen platzen

Ein auf der Münchner Sicherheitskonferenz geplantes Treffen des sogenannten „Normandie-Formats“ musste am Freitag abgesagt werden – angeblich, weil Sigmar Gabriel andere Termine wahrnehmen wollte. Laut eines Berichts der „Bild am Sonntag“ wollten sich Russland, die Ukraine, Deutschland und Frankreich treffen, um über einen Waffenstillstand in der Ukraine zu sprechen. Doch das Treffen platzte, auch weil…

Verdacht der Insolvenzverschleppung bei Air Berlin

Wirtschaftsprüfer haben womöglich Anhaltspunkte für eine Insolvenzverschleppung bei Air Berlin gefunden. Laut eines Berichts der „Bild am Sonntag“ untersuchen Experten einer Unternehmensberatung derzeit vor allem die Tochterfirma Air Berlin Technik. Auch in einem Insolvenzbericht von Ende Januar sind mögliche Haftungsansprüche gegen Geschäftsführer wegen verspätetem Insolvenzantrag explizit festgehalten. Erste Ergebnisse sollen in ein paar Wochen feststehen….

Kassen-Aufsichtsbehörden wollen illegale Ärzte-Boni stoppen

Das Bundesversicherungsamt (BVA) und die Krankenkassen-Aufsichtsbehörden der Länder wollen erneut gegen Kassen-Boni für Ärzte vorgehen. BVA-Kontrolleure treffen sich dazu am kommenden Mittwoch mit Vertretern aller Krankenkassen-Aufsichten der Länder in Bonn, schreibt die „Bild am Sonntag“. Dabei geht es um ein Verbot von sogenannten „Versorgungsstärkungsverträgen“, die derzeit immer mehr Kassen mit Ärzte-Vereinigungen abschließen. Angeblich dienen sie…