Aktie im Fokus – RWE

Wie soeben schon erwähnt, hat E.ON seine alten Kraftwerke in der Tochter Uniper gebündelt und diese Tochter anschließend abgespalten und an die Börse gebracht. Der altehrwürdige Konzern versucht sich jetzt also im Bereich der neuen Energien/Technologien zu behaupten und hat dabei durchaus schon Fuß gefasst. Genau den umgekehrten Weg ging zuletzt RWE.

flatex-rwe-31052017.png

Hier hat man das aussichtsreiche Zukunftsgeschäft in der Tochter Innogy gebündelt und diese als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht. Schaut man sich die Sache näher an, scheint RWE sinnvoller agiert zu haben. Dies gilt umso mehr, da es ständig neue Übernahmegerüchte um Innogy gibt. Daher sollte auch die RWE Aktie weiter profitieren können und steigen. Wenn nicht sollte man sich unterhalb von 16 Euro ausstoppen lassen.

flatex-select

  • Long: DE000MF1H1C4 Morgan Stanley Faktor 2 RWE

  • Short: DE000MF1J0D2 Morgan Stanley Faktor 2 RWE

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.