AKTIE IM FOKUS: Umsatzausblick verschreckt Stabilus-Aktionäre

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) – Die Aktionäre des Autozulieferers
Stabilius haben am Montag nach der Vorlage von
Geschäftszahlen erst einmal Kasse gemacht. Die Papiere fielen im
frühen Handel um 3,96 Prozent auf 72,49 Euro.

Damit weiteten sie ihre jüngsten Kursverluste aus, nachdem sie im
Oktober ein Rekordhoch von 81,91 Euro erklommen hatten. Während die
Resultate des abgelaufenen Geschäftsjahres in etwa im Einklang mit
den durchschnittlichen Markterwartungen ständen, scheine einigen
Anlegern der Umsatzausblick für das neue Geschäftsjahr 2017/18 auf
die Stimmung geschlagen zu haben, sagte ein Händler.

Für 2017/18 wird ein Wachstums aus eigener Kraft um rund 7
Prozent auf 975 Millionen Euro erwartet, wie das Unternehmen
mitteilte. Allerdings basiere diese Prognose auf einem
durchschnittlichen Wechselkurs von 1,10 US-Dollar je Euro. Werde der
aktuelle durchschnittliche Kurs von 1,15 Dollar angesetzt, sei mit
nur mit einem Umsatz von rund 960 Millionen Euro zu rechnen, hieß es
weiter. Der Eurokurs hatte jüngst weiter zugelegt und sich wieder
der Marke von 1,20 Dollar genähert./mis/das


dpa-AFX Broker – die Trader News von
dpa-AFX


ISIN LU1066226637

AXC0067 2017-11-27/09:37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.