Aktien Europa Schluss: Anleger setzen auf Aufschwung Frankreichs unter Macron

PARIS/LONDON (dpa-AFX) – Die Hoffnung auf eine Belebung der
französischen Wirtschaft und ein wieder schwächerer Eurokurs haben
den Börsen Europas am Montag Rückenwind verliehen. Der
Eurozonenleitindex EuroStoxx 50 schloss mit einem
Plus von 1,01 Prozent bei 3579,58 Punkten.

Für den französischen CAC-40-Index ging es um 0,90
Prozent auf 5310,72 Punkte nach oben. Der Londoner FTSE 100
gewann 0,81 Prozent auf 7523,81 Zähler. Hier rückten
auch die Brexit-Gespräche in den Blick, die mit versöhnlichen Worten
aber ohne inhaltliche Fortschritte begannen.

In Frankreich hatte das Parteibündnis des Präsidenten Emmanuel
Macron eine absolute Mehrheit in der Nationalversammlung gewonnen.
Er kann nun seine Reformpolitik angehen. Die politische Stabilität
sorge bei den Investoren für Zuversicht, erklärte Analyst David
Madden vom Broker CMC Markets UK. Zudem legte der Kurs des US-Dollar
zu, nachdem sich mit William Dudley einer der führenden
US-Notenbanker zuversichtlich über die US-Wirtschaft geäußert hatte.
Der Euro geriet im Gegenzug unter Druck./mis/he

ISIN GB0001383545 FR0003500008 EU0009658145 EU0009658160

AXC0242 2017-06-19/18:06

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.