Aktien Frankfurt Schluss: Dax knapp im Plus – ‚Ausbruch gescheitert‘

FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Dax hat am Mittwoch nach
einigen Kursschwankungen ein mickriges Plus ins Ziel gerettet. Zum
Handelsende stand der deutsche Leitindex 0,13 Prozent höher bei 12
615,06 Punkten. Seine Mai-Bilanz fiel mit der Mitte des Monats
erreichten Rekordmarke von 12 841 Punkten und einem letztlichen Plus
von knapp anderthalb Prozent positiv aus. Auf Jahressicht steht ein
deutlicher Anstieg von fast 10 Prozent zu Buche.

„Immerhin kam heute etwas Bewegung in den deutschen Aktienmarkt,
wenn auch nur innerhalb der bekannten Handelsspanne“, kommentierte
Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Allerdings sei der Versuch
des Dax, den Widerstand bei 12 700 Punkten zu brechen, erneut
gescheitert. Marktanalyst Robert Halver von der Baader Bank sprach
von einer „stabilen Seitenlage“ des Dax, der sich seit zwei Wochen
in einem engen Rahmen bewegt. Er wertete es aber positiv, dass es im
Mai entgegen dem bekannten Börsenmotto „Sell in May and go away“ zu
keinen größeren Rückschlägen gekommen sei.

Uneinheitlich entwickelten sich am Mittwoch die anderen deutschen
Indizes: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor
0,40 Prozent auf 25 128,46 Punkte, wogegen der
Technologiewerte-Index TecDax um 0,21 Prozent auf
2289,26 Zähler zulegte./gl/he

ISIN DE0008469008 DE0007203275 DE0008467416

AXC0280 2017-05-31/17:55

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.