Aktienmärkte: Für die Anleger ist es Zeit, langsam nervös zu werden

Lieber Investor,

der Gewöhnungseffekt ist eine ebenso gute wie gefährliche Angelegenheit. Er ermöglicht uns, Routinen zu entwickeln, die uns unser Leben erleichtern. Er lässt uns aber auch leicht sorglos werden und aufkommende Gefahren übersehen, wenn wir zu oft und über einen zu langen Zeitraum von negativen Entwicklungen verschont bleiben.

An den internationalen Börsen laufen die Dinge schon seit einigen Jahren gut. Zu gut möchte man meinen, denn Korrekturen … (Dr. Bernd Heim)

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.