Allen & Overy berät EG Group Ltd. bei der Übernahme des Esso Tankstellennetzes in Deutschland

Dow Jones hat von EQS/DGAP eine Zahlung für die Verbreitung dieser Pressemitteilung über sein Netzwerk erhalten.

DGAP-Media / 2017-11-29 / 14:28 Allen & Overy LLP hat die britische EG Group Ltd. ("EG") mit Sitz in Blackburn in Großbritannien bei der Übernahme von mehr als 1.000 Esso Tankstellen in Deutschland und der damit verbundenen Markenpartnerschaft beraten. EG verfolgt das Ziel, das Esso Tankstellengeschäft in Deutschland langfristig und strategisch weiterzuentwickeln. Die entsprechenden Verträge wurden am gestrigen Dienstag, 28. November, unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde von beiden Seiten Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die EU-Kartellbehörde. Die beiden Unternehmen haben bereits ähnliche Markenpartnerschaften ("Branded-Wholesaler-Modell") in Großbritannien und Frankreich erfolgreich begründet. Mit dem Kauf des deutschen Esso Tankstellennetzes sowie der ebenfalls laufenden Übernahme von Esso-Stationen in Italien, wird EG europaweit künftig rund 3.500 Stationen unterschiedlicher Marken - davon rund 200 an Autobahnen - betreiben. Der Betreibermodellwechsel soll im vierten Quartal 2018 abgeschlossen werden. Das Allen & Overy-Team stand unter der gemeinsamen Leitung von Dr. Hans Schoneweg und Counsel Dr. Rüdiger Klüber (beide Corporate/M&A, Hamburg) und umfasste zudem die Partner Dr. Ellen Braun (Kartellrecht, Hamburg), Partner Dr. Olaf Otting (Öffentliches Recht, Frankfurt), Dr. Heike Weber (Steuerrecht, beide Frankfurt), Dr. Jens Matthes (IP/Düsseldorf), die Counsel Dr. Christian Hilmes (Corporate/Real Estate), Dr. René Galle (Kartellrecht, beide Hamburg), Dr. Udo Olgemöller (Öffentliches Recht, Frankfurt), die Senior Associates Juliane Dieckmann-Keden (Corporate/M&A), Sören Seidel (Arbeitsrecht), Dr. Marcus Grühn (Corporate/Real Estate, alle Hamburg) und Tim Spranger (Steuerrecht, Frankfurt) sowie die Associates Patrick Buse, Dr. Moritz Meister, Dr. Moritz Merkenich (alle Corporate/M&A, Hamburg), Matthias Taggeselle (Corporate/M&A, Frankfurt), Dr. Wolfgang Wittek (Arbeitsrecht, Hamburg), Dr. Anna Opel (Öffentliches Recht, Frankfurt) und Benjamin Geisel (Kartellrecht/Brüssel). *Anmerkungen für den Herausgeber:* *www.allenovery.de* Allen & Overy ist eine internationale Anwaltsgesellschaft mit etwa 5.400 Mitarbeitern, darunter etwa 550 Partner, an 44 Standorten weltweit. Allen & Overy ist in Deutschland an den Standorten Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München mit etwa 220 Anwälten, darunter 49 Partner, vertreten. Die Anwälte beraten führende nationale und internationale Unternehmen vorwiegend in den Bereichen Bank-, Finanz- und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht und M&A, Steuerrecht sowie in anderen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Diese Pressemitteilung wird von Allen & Overy LLP herausgegeben. In dieser Pressemitteilung bezieht sich "Allen & Overy" auf "Allen & Overy LLP bzw. ihre verbundenen Unternehmen". Die genannten Partner sind entweder Gesellschafter, Berater oder Mitarbeiter der Allen & Overy LLP und/oder ihrer verbundenen Unternehmen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Nadja Fersch, Communications Manager, Frankfurt am Main, Tel.: 069 2648 5555 (nadja.fersch@allenovery.com) Ende der Pressemitteilung Emittent/Herausgeber: Allen & Overy LLP Schlagwort(e): Recht 2017-11-29 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de 633849 2017-11-29 

(END) Dow Jones Newswires

November 29, 2017 08:28 ET (13:28 GMT)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.