Allg. Zeitung Mainz: Allgemeine Zeitung Mainz zu Trump und Nato

Mainz (ots) – Das hätte sich die Nato mit ihrer ganzen 68-jährigen durchaus ruhmreichen Geschichte kaum träumen lassen: Dass, während sie sehr wohl gerüstet ist für alle militärischen Eventualitäten, ausgerechnet zwei der Ihren in beängstigender Weise zündeln, Unruhe stiften und damit die Moral der Truppe untergraben. Oder sollte im Fall des einen Unruhestifters, Trump, alles nicht so gemeint sein? Noch vor Kurzem stellte der Mann, der zum US-Präsidenten gewählt wurde, die Existenzberechtigung des Nordatlantikpakts in Frage. Mittlerweile scheint er begriffen zu haben, dass dieses Getöse gefährlicher Unsinn war, hart am Verrat. Nun, vor Ort in Brüssel, trompetet er einmal mehr in Sachen Geld und gibt den starken Mann. Das macht sich gut, daheim, vor allem bei dem Teil seiner Fans, den man besser nicht fragt, ob Brüssel in Frankreich, Holland oder Deutschland liege. Skurril wird es, wenn der US-Präsident vor Russland warnt – dem Land, das möglicherweise den Wahlkampf zugunsten Trumps manipulierte. Ganz nebenbei scheint sich der Geheimdienst des Präsidenten Trump in der westlichen Sicherheitsarchitektur als irritierender Faktor zu erweisen, denn nach dem Anschlag von Manchester wurden vertraulichste britische Informationen an US-Medien durchgestochen. Kein wirklich gutes Gefühl, wenn man sich auf einen wie Trump verlassen muss. Richtig gefährlich wird es dann im Falle Erdogan. Die geostrategische Bedeutung der Türkei ist enorm hoch. Sollte Ankara wegen der Großmannssucht des Anführers Erdogan keine sichere Bank mehr sein, müsste das Bündnis völlig neu denken. Aber das musste es schon öfter, in den vergangenen 68 Jahren.

OTS: Allgemeine Zeitung Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/nr/65597 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_65597.rss2

Pressekontakt: Allgemeine Zeitung Mainz Karsten Gerber Newsmanager Telefon: 06131/485980 online@vrm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.