Allgemeine Zeitung Mainz: Weitertragen / Kommentar von Christine Bausch zum Kirchentag

Mainz (ots) – Ja, es war ein Kirchentag gegen die Angst. Hunderttausende ließen sich nicht beirren, trotzten der zuletzt wieder gestiegenen Angst vor Terroranschlägen. Mit verstärkter Polizeipräsenz und Taschenkontrollen trugen die Behörden der aktuellen Sicherheitslage Rechnung, so dass es – Gott sei Dank – eine friedliche Veranstaltung wurde. Doch jene, die sich zu den Glaubenstreffen einladen lassen, stemmen sich damit auch bewusst gegen die Angst vor dem Anderen, vor der Veränderung. So wurde in Berlin nicht nur über, sondern auch mit Flüchtlingen diskutiert, ihre Perspektive wahrgenommen. So spielten Muslime eine selbstverständliche Rolle auf Podien, sogar in der Auslegung neutestamentlicher – also urchristlicher! – Texte. Dialog setzt voraus, die Meinung des Gegenübers erst mal anhören zu wollen. Doch – was sind 140_000, was 200_000 gegen 80 Millionen Menschen im Land? Was können jene, die das Gespräch, den konstruktiven Streit suchen, ausrichten gegen Fake News und alternative Fakten, gegen Intoleranz und Ignoranz? Indem sie aus dem, was in Berlin und Wittenberg in Bewegung geraten ist, mehr machen als ein fünftägiges Fest. Indem sie Einsichten weitertragen in ihre eigenen Kreise. Dazu braucht es mehr als die vielen treuen „Ältesten“ unter den Kirchentagsbesuchern. Die junge Generation ist es, die Neues schaffen kann. Viele Junge haben sich auch diesmal begeistern lassen, doch es waren weniger als in den Vorjahren. Kirche und Glauben müssen auch vor Ort attraktiv für junge Menschen sein, um diesen Aufbruch zu verstärken. Erst dann sind die 22 Millionen Euro, die der Kirchentag gekostet hat, gut angelegtes Geld.

OTS: Allgemeine Zeitung Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/nr/65597 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_65597.rss2

Pressekontakt: Allgemeine Zeitung Mainz Alexandra Maus Newsmanagerin Telefon: 06131/485980 online@vrm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.