Allianz will sich Euler Hermes komplett einverleiben: Der Versicherungskonzern Allianz will im Geschäft …

Der Versicherungskonzern Allianz will im Geschäft mit Kreditversicherungen wachsen. Dazu kauft der Münchener Konzern den Anbieter Euler Hermes. Der Milliarden-Deal erfolgt in mehreren Schritten.

Die Allianz will sich den weltgrößten Kreditversicherer Euler Hermes für mehr als 1,8 Milliarden Euro komplett einverleiben. Der Münchner Versicherungsriese kündigte am Montag ein Übernahmeangebot an die restlichen Aktionäre seiner deutsch-französischen Tochter an, an der er bisher 63 Prozent hält. Das Unternehmen, das auch die deutschen „Hermes“-Exportbürgschaften abwickelt, soll danach von der Pariser Börse genommen werden. An der Strategie von Euler Hermes soll sich nichts ändern, wie die Allianz betonte. Das Unternehmen steht nach eigenen Angaben für rund ein Drittel des weltweiten Warenkreditversicherungs-Marktes, der den internationalen Handel absichert.

Europas …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.