ANALYSE/RBC Capital: Nur noch begrenztes Kurspotenzial bei Deutsche Börse

NEW YORK (dpa-AFX) – Den Analysten von RBC Capital zufolge könnte
sich die Kursrally bei den Aktien der Deutschen Börse allmählich
ihrem Ende zuneigen. Nach einer überdurchschnittlichen
Kursentwicklung der Papiere rechtfertige das verbleibende
Kurspotenzial keine positive Einschätzung mehr, schrieb Analyst
Peter Lenardos in einer Studie vom Montag. Er stufte die Papiere
deshalb von „Outperform“ auf „Sector Perform“ ab.

Laut Lenardos ist der Frankfurter Börsenbetreiber ein gutes
Unternehmen, das in einem kontinuierlich wachsenden Branchenumfeld
zu Hause sei. Er wisse zwar von den vielen Vorteilen der Aktie,
deren erwartete Gesamtrendite nun aber nicht mehr für ein
optimistisches Urteil spreche. Die Papiere seien in diesem Jahr um
27 Prozent gestiegen, was nicht nur andere Sektorwerte in den
Schatten stelle, sondern auch den Leitindex Dax und andere wichtige
marktbreite Indizes.

Lenardos begründete das neue Votum außerdem mit dem Kursziel, das
er von 105 auf 102 Euro senkte. Er kürzte seine Schätzungen für den
Gewinn je Aktie bis 2019 um jährlich 1 bis 3 Prozent und verwies
dabei auf eine höher als gedachte Kostenbasis. Beim aktuellen Kurs
von rund 95 Euro sieht der Experte damit ein nur noch 7-prozentiges
Kurspotenzial.

Mit der Einstufung „Sector Perform“ rechnen die Analysten von RBC
Capital Markets auf Sicht von zwölf Monaten mit einer Rendite der
Aktien, die in etwa dem Branchendurchschnitt entspricht./tih/jsl/he

Analysierendes Institut RBC Capital.

ISIN DE0005810055

AXC0166 2017-07-17/16:33

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.