ARD-Hörfunk hat Erfolg im Wettbewerb mit kommerziellen Online-Audio-Angeboten

Leipzig (ots) – Die heute veröffentlichten Ergebnisse der Studie ma 2017 Audio belegen den Erfolg der ARD-Radioprogramme.

Die ARD-Radioprogramme erreichen über alle Verbreitungswege hinweg mit einer Tagesreichweite von insgesamt 35,867 Millionen Hörern ab 14 Jahren (Montag-Sonntag) mehr Menschen in Deutschland als die teilnehmenden Online-Audio-Angebote aus der Kategorie User Generated Radios und Musikstreamingdienste (0,951 Mio.). Größtes Angebot in dieser Kategorie ist Spotify mit 0,853 Millionen Nutzern täglich.

Damit befinden sich die Ergebnisse der ma 2017 Audio im Einklang mit den halbjährlich veröffentlichen Zahlen der Media Analyse Radio (ma 2017 Radio II): Diese belegten, dass die ARD-Radioprogramme im Wettbewerb mit ihren kommerziellen Konkurrenten im klassischen Radiomarkt bereits deutlich die Nase vorn haben. (Tagesreichweite Private Gesamt: 28,408 Mio. Montag-Sonntag)

ARD-Radioprogramme auf den vorderen Plätzen

Auch im Ranking der Einzelangebote liegt die ARD ganz vorn: Unter den TOP 10 der reichweitenstärksten Einzelprogramme in der ma 2017 Audio sind 8 ARD-Programme vertreten (Rankingkriterium: Tagesreichweite). Spotify belegt Platz 20.

ARD-Hörfunk auch bei der jungen Bevölkerung erfolgreich

Und auch bei den bekanntermaßen online-affinen jungen Menschen unter 30 Jahren sind die ARD-Radioprogramme mit 5,613 Millionen Hörern täglich (Mo-So) erfolgreicher als die teilnehmenden Online-Audio-Angebote aus der Kategorie User Generated Radios und Musikstreamingdienste (0,538 Mio.). Spotify kommt hier auf 0,511 Millionen tägliche Nutzer.

Anmerkungen zur ma Audio

Was ist die ma Audio?

Die ma Audio ist die Konvergenzstudie für Radio und Audio unter dem Dach der agma. Die heute veröffentlichte ma 2017 Audio ergänzt die ma Radio um Hörerzahlen für Webradios und weitere Online-Audio-Angebote, wie z.B. User Generated Radios (z.B. laut.fm) sowie den Musikstreamingdienst Spotify. Damit können die Hörerzahlen klassischer Radioangebote mit denen teilnehmender Online-Audio-Angebote in der Programmwährung für den Radiomarkt, der Tagesreichweite, auf Basis der Grundgesamtheit der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren verglichen werden.

Datenquellen der ma 2017 Audio

Die ma Audio beruht methodisch auf drei Forschungsstudien, nämlich der ma 2017 Radio II Update , der ma 2017 IP Audio II sowie einer Online-Tagebuchstudie . Die heute vorgelegte Studie ist nach 2015 die dritte Veröffentlichung in dieser Reihe.

OTS: ARD Radio & TV newsroom: http://www.presseportal.de/nr/29876 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_29876.rss2

Pressekontakt: Birthe Gogarten ARD-Presseteam Tel.: 0341 300 6342 Birthe.Gogarten@mdr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.