ATX-Trends: Aufwärtsdrang in den USA wurde etwas gebremst (Mario Tunkowitsch, Wiener Privatbank)

Überwiegend positiv, aber mit überschaubaren Aufschlägen, beendeten Europas wichtigste Börsen den gestrigen Handelstag. Für Spannung sorgte der DAX , der zu Handelsbeginn ganz knapp an die Marke von 13.000 Punkten herankam, diese wichtige Hürde aber dann doch nicht nehmen konnte und am Ende mit einem kleinen Minus schloss. Besser als erwartete Ergebnisse zur Industrieproduktion hatten den Investoren zu dieser Anfangsstärke verholfen, der ebenfalls über den Erwartungen liegende Sentix-index vermochte aber keine zusätzlichen Impulse zu vermitteln. Vor allem die Energieversorger präsentierten sich gestern stark, der Sub-Index konnte 1,4% höher schließen. Am anderen Ende des Kurstableaus waren Rohstoffproduzenten zu finden,…Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.