Aus alt mach neu – RCS als Evolution der SMS

Bonn (ots) – Im Jahre 2017 konkurriert die SMS als Kommunikationskanal zunehmend mit mobilen Messengern wie WhatsApp, zumindest was die private Kommunikation betrifft. Denn die SMS ist in vielerlei Hinsicht nicht mehr auf dem Stand der Zeit. Vor allem die Beschränkungen in Bezug auf die Integration von multimedialen Inhalten lassen die SMS im Vergleich zu Diensten wie WhatsApp oder Telegram alt aussehen.

Viele Unternehmen halten bisher jedoch am SMS Marketing fest – und das aus gutem Grund. Schließlich bietet die SMS auch noch einige Vorteile und Alleinstellungsmerkmale. Immerhin kann diese von jedermann empfangen werden, ohne dass zusätzliche Dienste notwendig sind. Genau an dieser Stelle setzt RCS an. RCS – eine Entwicklung, welche in Deutschland in der Vergangenheit auch unter dem Namen Joyn bekannt war – steht dabei für Rich Communication Service.

RCS schließt zu modernen Messengern auf und bündelt Kommunikationskanäle

Rich Communication Services schließen hierbei die Lücke zwischen der herkömmlichen SMS und den modernen Instant Messengern. Durch RCS wird es den Nutzern ermöglicht, auch ohne die Nutzung von Drittanbieter-Applikationen wie WhatsApp oder Facebook Messenger Fotos, Videos und Standortinformationen zu verschicken sowie sich an Gruppenchats zu beteiligen und Videoanrufe zu tätigen. Darüber hinaus bündelt RCS verschiedene Kommunikationskanäle. SMS, MMS, RCS, alles kann über eine einzige Standardfunktion aufgerufen werden, in welcher auch die Integration von Messengern möglich sein wird. Der jedoch größte Vorteil dürfte dabei sein, dass neben LTE und WLAN auch ein Versand über das Mobilfunknetz möglich ist; ein Umstand, der zum entscheidenden Kriterium gegenüber der Messenger Konkurrenz werden könnte.

Neue Möglichkeiten für Unternehmen

Gerade für Unternehmen ist der Service daher interessant. Sie können diese Funktion nutzen, um Nachrichten an ihre Kunden beispielsweise durch ihr Unternehmenslogo, welches auch in der Sender-ID angezeigt werden kann, oder sonstige multimediale Inhalte anzureichern. So können z.B. auch Tickets für Zug- oder Flugreisen von Unternehmen in Zukunft über RCS verschickt werden. Sonstige Beispiele für die Möglichkeiten, die RCS für Unternehmen bietet, sind:

 - Das Versenden von News, Newslettern oder E-Commerce Angeboten - Community Management, beispielsweise für Events - Das Versenden von standortbezogenen Informationen in Realtime, beispielsweise Verkehrslagen, Flugverspätungen oder dem aktuellen Wetter - Live-Chats, unter anderem im Kundenservice und im Personalmarketing - Auch die interne Kommunikation von Unternehmen kann in Gruppen geregelt werden - Etc. 

Darüber hinaus wird bei RCS ein bi-direktionaler Kanal verwendet, welcher auch von Maschinen gelesen werden kann. Dies ist insbesondere für den Einsatz von Chatbots von fundamentaler Bedeutung. Messaging wird von vielen Menschen als persönlich und intuitiv empfunden und viele fühlen sich deshalb davon besonders angesprochen. Somit ermöglicht RCS eine äußerst persönliche, kundenzentrierte Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden, die einen direkten Austausch in Echtzeit ermöglicht.

Hinzu kommt, dass sich auch die Datenschützer über RCS freuen dürften. Anders als bei vielen von Drittanbietern am Markt angebotenen Apps, welche Informationen der Nutzer auf eigenen Servern abspeichern, erfolgt bei RCS lediglich eine direkte Verbindung von Telefon zu Telefon. Darüber hinaus findet der Datenversand verschlüsselt statt.

Noch ist RCS kein vollwertiger Ersatz

Nichtsdestotrotz gibt es auch bei RCS Nachteile. Während viele neuere Android Smartphones RCS standardmäßig integriert haben, benötigen ältere Geräte noch eine zusätzliche App. Außerdem benötigen die zahlreichen Nutzer von Apple-Geräten eine zusätzliche App der Telefonanbieter, da RCS bisher noch nicht in IOS integriert wurde.

Es bleibt also noch abzuwarten, ob sich diese Neuerung, an welcher bereits seit 2008 gearbeitet wird und welche bereits seit 2012 von den ersten Mobilfunkanbietern auf diversen Märkten ausgerollt wurde, sich gegen die nun alteingesessene Konkurrenz von WhatsApp & Co wird durchsetzen können.

RCS mit ELAINE versenden

Die Real Time Marketing Automation Suite ELAINE von artegic integriert konsistent alle relevanten Dialogmarketing Kanäle in einer Technologie: E-Mail, RCS, SMS, Push-Messages, Apps, Web, Social, Print Mailings und Mobile Messenger. Mit ELAINE haben Sie die richtige Basis für kundenzentrierte Cross Channel Kommunikation, reaktionsschnell bis zu Echtzeit, kontextsensitiv, hochindividualisiert, relevant und compliant. Weitere Informationen zu ELAINE finden Sie unter https://www.artegic.com/de/marketing-crm-suite-elaine/

artegic AG – WE ENGINEER SUCCESS IN DIGITAL CRM

Die artegic AG unterstützt Unternehmen beim Aufbau von kundenzentriertem, digitalen, Best-In-Class Dialogmarketing. artegic hat über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing Engineering. Das Leistungsportfolio umfasst Beratung, IT-Integration und Technologie für Realtime Marketing Automation und Online CRM.

artegic ist der führende deutsche Spezialanbieter von Standardsoftware für Realtime Marketing Automation mit E-Mail und Mobile sowie Betreiber einer der größten Software-as-a-Service Plattformen für digitales Marketing in Europa.

Mit 74 Mitarbeitern an den deutschen Standorten Bonn und München sowie internationalen Repräsentanzen steht artegic für nachhaltig erfolgreiches Dialogmarketing mit signifikant besseren Ergebnissen und weniger operativem Aufwand.

Kern der Lösungen von artegic ist die vielfach prämierte ELAINE Online Dialog CRM Suite für beeindruckendes digitales Cross-Channel Dialogmarketing in Echtzeit. 2015 wurde die Lösung von der Fachpresse zur besten europäischen Marketing Suite für kundenzentriertes Marketing gekürt.

Über artegic Technologie stehen rund 82 Prozent der Deutschen Internetnutzer mit Unternehmen in Kontakt. Jeder dritte DAX Konzern sowie internationale Key-Player wie BMW, PAYBACK, RTL, BURDA, REWE, Web.de, und maxdome zählen zu den Kunden von artegic.

Weltweit werden jeden Monat über artegic Technologie rund 2,7 Mrd. E-Mails, SMS und Social Media Messages in 141 Länder versandt.

artegic ist vom TÜV Rheinland unternehmensweit nach dem internationalen Standard für IT- und Datensicherheit ISO/IEC 27001 zertifiziert. Das 2005 gegründete Fraunhofer Spin-Off wurde vielfach ausgezeichnet für Innovation und die richtungweisende Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen u.a. mit dem eco Internet Award, dem Cased Security Award und dem International Business Award (Stevie).

Pressekontakt:

artegic AG
Zanderstraße 7
53177 Bonn

Herr Sebastian Pieper

Tel: +49(0)228 22 77 97-0
Fax: +49(0)228 22 77 97-900

pr@artegic.de
https://www.artegic.com
Twitter: http://twitter.com/artegic
Facebook: http://facebook.com/artegic

Original-Content von: artegic AG, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.