Autoindustrie kommt laut eigener Darstellung zügig voran: Die deutschen Autohersteller haben inzwischen …

Die deutschen Autohersteller haben inzwischen 2,2 Millionen Fahrzeuge mit neuer Software bespielt und so die Emission von Stickoxiden reduziert. Doch Fahrverbote sind noch nicht vom Tisch.

Die deutsche Autoindustrie kommt nach eigener Darstellung bei den Nachrüstungen von Diesel-Fahrzeugen zügig voran. Gut 2,2 Millionen Fahrzeuge seien bereits umgerüstet, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Montag auf Anfrage der Deutschen Presseagentur mit. Für eine weitere halbe Million liege die aktualisierte Software vor und sei vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) genehmigt worden.

An diesem Dienstag kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Vertretern von Kommunen zusammen, dabei geht …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.