BASF-CEO: Geschäft mit Bayer dient nicht in erster Linie Einsparungen

Bei der geplanten Übernahme von Teilen des Bayer -Geschäfts durch BASF geht es nach Darstellung von BASF-Chef Kurt Bock nicht „in erster Linie“ um Einsparungen und den Abbau von Mitarbeitern. „Bei dieser Akquisition geht es nicht darum, in erster Linie Kosten rauszunehmen und die Anzahl der Mitarbeiter zu reduzieren“, sagte …Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.