Berkshire Hathaway Verschiebt sich die Strategie Weg von Stock-Picking

Letzte Woche die Nachricht, dass Warren Buffett ’s Berkshire Hathaway (BRK-A) ein Angebot zum Kauf von power-transmission-Unternehmen Energy Future Holdings Corp. für $9 Milliarden gebracht, über einige Reaktionen von überraschung aus der investor‘ s Anhänger. Buffett, der gestiegen ist, durch die Stufen in der investment-Welt Dank seinen exzellenten Ruf als stock-picker, hat traditionell investiert einen erheblichen Teil der Berkshire Vermögenswerte in Aktien und anderen Wertpapieren. Das aktuelle Energie-Angebot, zusammen mit der Nachricht, dass Buffett teilte in einem kürzlichen Brief an die Berkshire-Aktionäre, Signale, die eine änderung Weg von dieser Strategie.

Aktien und Wertpapiere „De-betont“

In einem Februar-Brief an die Berkshire-Aktionäre, Buffett angedeutet, dass das Unternehmen die traditionellen Aktien-und Wertpapier-investments wurden „de-betont werden,“ erklärt stattdessen, dass Berkshire wurde vor kurzem verdienen viel mehr Erträge aus der operativen Geschäftsbereiche. Weil das so ist, Berkshire hat sich vorgenommen, eine „allmähliche Verschiebung von einer Gesellschaft, die Erlangung von meisten seiner Gewinne von investment-Aktivitäten, die wächst, und die in Wert durch den Besitz von Unternehmen“, erklärte er.

Diese Verschiebung scheint haben begonnen, so früh wie 1999, nach einem Artikel veröffentlicht von Fox Business. Damals, Berkshire kündigte an, dass Sie kaufen Ihre erste utility-business. Später, in 2009, das Konglomerat gekauft Burlington Northern Santa Fe, die railroad company. Diese regulierten Unternehmen ergeben haben stetige Renditen für das Unternehmen und Buffett kann Sie als stabiler Ausgaben als Lager-Investitionen, die tendenziell volatiler.

Energie-und Eisenbahn-Make-Up 24% der Berkshire-Gewinn

Im Jahr 2016, 24% von Berkshire Hathaway Jahresüberschuss wurden, stammen aus der Energie-und Eisenbahn-Unternehmen. Dies stellt einen erheblichen Gewinn über die Figur aus einem Jahrzehnt vor, die gerade mal 8%. James Shanahan, senior equity research analyst bei Edward Jones, erklärte, dass „die franchise hat Verschwenken Weg von equity-Investitionen in Richtung übernahmen. Je größer die utility-business bekommt, ich denke, desto wichtiger wird es, dass der Vorsitzende der Berkshire Hathaway hat ein starkes Verständnis der Vorgänge von utility-Unternehmen.“

Sollten Berkshire Angebot zum Kauf von Energy Future Holdings ist zusammen mit seinen Texas-mit Sitz-Dienstprogramm Oncor genehmigt werden, das Konglomerat wäre das Ergebnis voraussichtlich um rund 2% steigen, nach einer Studie von Morgan Stanley. Elliott Management Corp. aufgefordert hat, das Geschäft, erklären, dass Sie zusammen einen separaten Vertrag mit einer höheren Bewertung für Oncor.

Warum kann Buffett sein, die Verlagerung seiner Strategie, vor allem nach so viel Erfolg mit Berkshire im ersten Ansatz? Lawrence Cunningham, Juraprofessor an der George Washington University, schlägt vor, dass „es ist wohl ein anderes Gesetz zu halten, diese Gesellschaft, als es war, um es zu bauen…heutzutage, in den letzten 10 Jahren, Sie haben so viel Kapital.“ Buffett selbst hat vorausgesagt, dass die nächsten Berkshire-CEO primäre Verantwortung der asset allocation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.