Beteiligungsgesellschaft Hannover Finanz mit Rekordausschüttung

HANNOVER (dpa-AFX) – Die Beteiligungsgesellschaft Hannover Finanz
hat für 2016 trotz harten Wettbewerbs die Rekordsumme von 97
Millionen Euro an ihre Investoren ausgeschüttet. Ein Jahr zuvor
seien es noch gut 67 Millionen Euro gewesen, sagte Vorstand Goetz
Hertz-Eichenrode am Montag in Hannover. Hertz-Eichenrode übernimmt
ab November das Amt des Vorstandssprechers von Andreas Schober. Die
Summe der Investitionen stieg im vergangenen Jahr bei 37 (Vorjahr:
38) Unternehmen auf 348 (327) Millionen Euro, die
Veräußerungsgewinne legten von 77 Millionen auf 117 Millionen Euro
zu.

Auch 2017 werde ein ertragsstarkes Jahr, sagte Hertz-Eichenrode.
Die auf mittelständische Unternehmen spezialisierte Hannover Finanz
registriere verstärkt Anfragen von Familienunternehmen, erklärte
Vorstand Jürgen von Wendorff. Ziel sei etwa, neue Gesellschafter zu
gewinnen, die familienfremde Manager einbinden und die Eigentümer
dabei unterstützen, die Nachfolge zu regeln. Zu den Beteiligungen
der Hannover Finanz zählen etwa die Hotelgruppe Achat oder der
Autozulieferer PWK./tst/DP/stb

AXC0085 2017-05-29/12:48

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.