CH-Eröffnung: SMI startet mit Gewinnen

Zürich – Der Schweizer Aktienmarkt setzt seine Aufwärtsbewegung vom Vortag zur Wochenmitte fort. Der Leitindex SMI stieg gleich im frühen Handel auf ein neues Jahreshoch, gab die Gewinne dann aber teilweise wieder ab. Zuvor waren sowohl in Asien als auch in den USA die Aktienmärkte gestiegen. In New York hatte der neuste nordkoreanische Raketentest nur vorübergehend für einen kleinen Dämpfer gesorgt. Marktbeobachter erklären sich die Euphorie mit Fortschritten bei der von US-Präsident Donald Trump geplanten Steuerreform.

An den Finanzmärkten wird nach der gestrigen Rede des designierten neuen Fed-Chefs Jerome Powell ausserdem weiter fest mit einer US-Leitzinserhöhung im Dezember gerechnet. „Die Rahmenbedingungen sprechen für eine Anhebung“, sagte Powell vor dem Bankenausschuss des Senats. Auf der Konjunkturseite stehen heute Stimmungsdaten aus Wirtschaft der Eurozone sowie Immobilienmarktdaten aus den USA auf der Agenda. Am Abend folgt dann noch der Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed.

Der Swiss Market Index (SMI) notiert um 09.30 Uhr 0,18% höher bei 9’337,47 Punkten. Das neue Jahreshoch von 9’361,89 Punkten hatte er kurz nach Handelsstart markiert. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) legt 0,24% auf 1’495,48 Punkte zu und der breite Swiss Performance Index (SPI) 0,18% auf 10’706,17 Stellen. Von den 30 wichtigsten Titeln notieren 21 im Plus, sieben im Minus und zwei (Dufry und …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.