CH-Verlauf: Gewinne auf breiter Front

Zürich – Der Schweizer Aktienmarkt folgt am Dienstag den starken Vorgaben aus den USA und legt weiter zu. Doch die schwergewichtigen Roche-Papiere bremsen dem Gesamtmarkt etwas. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hatte am Vorabend einen neuen Rekord erzielt und erstmals in seiner Geschichte die Marke von 21’500 Punkten überwunden. Noch stärker avancierte der Technologiesektor – dieser hat seine jüngste Schwächephase überwunden.

Im Handel wird zudem auf Aussagen William Dudleys von der US-Notenbank verwiesen, der als geldpolitische Taube gilt. Dudley äusserte sich am Vorabend zur Wirtschaft in den USA und plädierte für weitere graduelle Zinsanhebungen. Am Nachmittag richtet sich die Aufmerksamkeit dann auf den Leistungsbilanzausweis der USA im ersten Quartal.

Der Swiss Market Index (SMI) notiert gegen 12 Uhr 0,29% höher auf 9’056,29 Punkten. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI), in dem die grössten Titel nicht mit der ganzen Gewichtung enthalten sind, gewinnt 0,22% auf 1’432,79 und der breite Swiss Performance Index (SPI) 0,25% auf 10’314,70 Zähler. Von den 30 wichtigsten Titeln stehen 20 im Plus und zehn im Minus.

Die Papiere von Novartis ziehen um 1,3% an und stützen den hiesigen Aktienmarkt massgeblich. Bei dem Pharmakonzern hält der positive Newsflow auch am Dienstag an: Gemeldet wurden gute Daten zum Augenmittel RTH258 zur Behandlung von altersbedingter neovaskulärer Makula-Degeneration. Analysten sprechen von „ermutigenden“ Studiendaten.

Dem …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.