CH-Verlauf: Kaum Bewegung – SMI weiter auf Höchstständen

Zürich – Der Schweizer Aktienmarkt tritt am Freitagmittag bei geringen Handelsvolumen praktisch auf der Stelle. Der Leitindex SMI hat kurz nach Eröffnung noch ein neues Jahreshoch über der Marke von 9’300 Punkten markiert und ist darauf leicht zurückgefallen. Der Markt sei sich derzeit unschlüssig über die weitere Richtung, meinte ein Händler in Zürich. Einen gewissen Impuls könne allenfalls der deutsche Aktienmarkt liefern, sofern der DAX die Marke von 13’000 Punkten klar nehmen würde.

Im Blickfeld bleibt die Europäische Zentralbank (EZB), die laut Insidern beim nächsten Treffen Ende Oktober ihr Anleihekaufprogramm zwar verlängern, den Umfang aber deutlich reduzieren dürfte. Gleichzeitig kämen in den USA Zweifel auf, ob die Notenbank Fed den Zinsschritt nach oben im Dezember wirklich durchführen möchte, so ein Marktbeobachter. Auf Beachtung stossen dürften am Nachmittag neue Daten zur Entwicklung der US-Konsumentenpreise. Eine anziehende Inflationsrate könnte den „Falken“ im Fed Auftrieb geben.

Der SMI notiert gegen 11.50 Uhr 0,02% höher bei 9’299,20 Punkten, nachdem er im frühen Handel noch ein Mehrjahres-Hoch bei 9’309 Punkten erreicht hatte. Im Wochenvergleich resultiert bisher ein kleines Plus von 0,5%. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) liegt dagegen um 0,04% im Minus bei 1’496,40, während der breite Swiss Performance Index (SPI) um 0,01% im …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.