CH-Verlauf: SMI am Mittag leicht im Plus

Zürich – Der Schweizer Aktienmarkt profitiert zur Wochenmitte von einer guten Grundstimmung an den Märkten. Nachdem der Leitindex SMI gleich im frühen Handel auf ein neues Jahreshoch gestiegen war, gab er die Gewinne bis hin zum Mittag aber teilweise wieder ab. Dabei belasten vor allem die drei defensiven Schwergewichte etwas. Vor allem Nestlé können dabei nicht mehr an ihren erfolgreichen Vortag anknüpfen.

Wie es aus Händlerkreisen heisst, steht der Börsentag nach der Rede des designierten Fed-Chefs Jerome Powell dafür ganz im Zeichen der Finanztitel. „Die Rahmenbedingungen sprechen für eine Anhebung der Zinsen“, hatte dieser vor dem Bankenausschuss des US-Senats gesagt. Profitieren können die Märkte auch von der Euphorie um die Fortschritte bei der Steuerreform von US-Präsident Donald Trump sowie von guten Konjunkturdaten aus der Eurozone. Gemäss dem Economic Sentiment Indicator erreicht die Wirtschaftsstimmung hier ein 17-Jahreshoch. Am Nachmittag stehen noch US-Immobilienmarktdaten auf der Agenda. Am Abend folgt der Konjunkturbericht des Fed.

Der Swiss Market Index (SMI) notiert um 11.50 Uhr 0,16% höher bei 9’335,38 Punkten. Das neue Jahreshoch von 9’361,89 Punkten hatte er kurz nach Handelsstart markiert. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) legt 0,24% auf 1’495,58 Punkte zu und der breite Swiss Performance Index (SPI) 0,12% auf 10’700,54 Stellen. Von den 30 wichtigsten Titeln notieren …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.