„Das ist nicht Politik“: Trump hat das Treffen seines Sohnes mit einer russischen Anwältin verteidigt. …

Trump hat das Treffen seines Sohnes mit einer russischen Anwältin verteidigt. Die meisten Politiker wären hingegangen, um Informationen „über einen Gegner“ zu erhalten, twitterte er. Martin Schulz sieht das anders.

Trump hat am Montag über Twitter ein Treffen seines Sohnes Donald Trump Jr. mit einer russischen Anwältin verteidigt. Die meisten Politiker wären zu einem solchen Treffen gegangen, um Informationen „über einen Gegner“ zu erhalten, schrieb der Präsident: „Das ist Politik!“ Schulz antwortete ihm direkt bei Twitter in englisch: „Ich wäre …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.