DAX mit leichtem Minus – Bankentitel mit größten Verlusten

Zum Wochenausklang hat der DAX etwas nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.602,18 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,15 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Papiere von ProSiebenSat.1 und Fresenius legten gegen den Trend bis kurz vor Handelsschluss über ein Prozent zu. Deutsche Bank und Commerzbank gehörten hingegen erneut zu den kräftigsten Kursverlierern. Vom Dow kamen am Freitag keine klaren Vorgaben. Auch S&P 500 und die Technologiebörse Nasdaq traten auf der Stelle.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1177 US-Dollar (-0,30 Prozent).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.