Deutsche Bank zahlt 80 Millionen Dollar: Die Deutsche Bank muss tief in die Taschen greifen: Im Streit …

Die Deutsche Bank muss tief in die Taschen greifen: Im Streit um die Manipulation des Libor-Zins hat das deutsche Geldhaus zugestimmt, 80 Millionen Dollar zu zahlen. Die zuständige Richterin muss dies aber noch billigen.

Die Deutsche Bank, HSBC und die Citigroup wollen eine Sammelklage in den USA wegen der Manipulation des Interbanken-Zinssatzes Libor mit einer Millionenzahlung beilegen. Das größte deutsche Finanzinstitut hat zugestimmt, …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.