Devisen: Eurokurs kommt im US-Handel nach deutlichem Anstieg leicht zurück

NEW YORK (dpa-AFX) – Der Kurs des Euro hat sich am
Montag im späteren US-Handelsverlauf weiter recht fest gezeigt.
Nachdem die Gemeinschaftswährung rund eine Stunde nach dem
Handelsstart an der Wall Street bei 1,1487 US-Dollar ihr Tageshoch
erreichte, kam sie leicht zurück und wurde zuletzt mit 1,1479 Dollar
gehandelt. Erst in der vergangenen Woche war bei 1,1489 Dollar der
bislang höchste Stands seit über einem Jahr erreicht worden.

Schwache Konjunkturdaten aus den USA stützten den Eurokurs. Die
Stimmung in der Industrie im US-Bundesstaat New York hatte sich im
Juli deutlicher als erwartet verschlechtert.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte zu Wochenbeginn den
Referenzkurs auf 1,1462 (Freitag: 1,1415) Dollar festgesetzt. Der
Dollar kostete damit 0,8725 (0,8760) Euro./ck/he

ISIN EU0009652759

AXC0209 2017-07-17/20:58

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.