dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax winkt Rekord

FRANKFURT (dpa-AFX) – AKTIEN


DEUTSCHLAND: – REKORD IN SICHT – Dem Dax winkt am
Dienstag einmal mehr eine neue Bestmarke. Der Broker IG taxierte den
deutschen Leitindex am Morgen rund zwei Stunden vor dem Start 0,25
Prozent höher auf 12 921 Punkte. Bei 12 921,17 Punkten hatte er am
vergangenen Mittwoch seinen bisherigen Rekordstand erreicht.-

USA: – TECH-WERTE ERHOLT – Die Erholung von Technologiewerten hat
den US-Aktienmarkt zum Wochenstart angetrieben. Der US-Leitindex Dow
Jones Industrial überwand erstmals in seiner
Geschichte die Marke von 21 500 Punkten und schloss 0,68 Prozent
höher bei 21 528,99 Zählern. Der marktbreite S&P-500-Index
erreichte am Montag ebenfalls einen Rekord und stieg
am Ende um 0,83 Prozent auf 2453,46 Punkte.

ASIEN: – BESTENS – Der japanische Aktienmarkt ist gestützt auf
den schwachen Yen, einer Erholung bei den Technologie-Titeln und
guten Vorgaben aus den USA weiter im Aufwind. Der Leitindex Nikkei
225 setzte am Dienstag seine jüngste
Rally fort und stieg auf den höchsten Stand seit Mitte 2015.
Zurückhaltend gaben sich dagegen die Anleger in Festland-China und
Hongkong.

DAX 12.888,95 1,07%
XDAX 12.911,39 1,21%
EuroSTOXX 50 3.579,58 1,01%
Stoxx50 3.223,09 0,95%
DJIA 21.528,99 0,68%
S&P 500 2.453,46 0,83%
NASDAQ 100 5.772,22 1,60%

Nikkei 225 20.285,20 1,08% (7:00 Uhr)


ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL


RENTEN: – KONSOLIDIERUNG – Mangels fundamentaler Einflüsse dürfte
sich die Konsolidierung im Aufwärtstrendkanal fortsetzen, schrieben
die Experten der Helaba am Dienstagmorgen zum Bund-Future. Sie sehen
ihn am Tage zwischen 164,10 und 165,20.

Bund-Future Schlusskurs 164,59 -0,08%
Bund-Future Settlement 164,65 -0,04%

DEVISEN: – EURO UNTER 1,12 DOLLAR – Der Euro litt auch am
Dienstagmorgen weiter unter einem starken US-Dollar. Die Aussicht
auf eine weitere geldpolitische Straffung in den USA hatten dem
Dollar am Vortag Rückenwind verliehen. Der Kurs des Euro
geriet im Gegenzug unter Druck und stand zuletzt mit
1,1157 Dollar nur etwas höher als im New Yorker Handel vom Vorabend.
Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am
Montagnachmittag noch auf 1,1199 (Freitag: 1,1167) Dollar
festgesetzt.

(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD 1,1157 0,07%
USD/Yen 111,69 0,14%
Euro/Yen 124,61 0,24%

ROHÖL – STABIL – Die Ölpreise haben sich am Dienstag nicht
verändert. Am frühen Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der
Nordseesorte Brent wie am Vortag 46,91 US-Dollar. Der Preis für ein
Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI)
verharrte bei 44,20 Dollar.

ISIN DE0008469008 DE0007203275 DE0008467416

AXC0028 2017-06-20/07:30

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.