dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 29.05.2017

DZ Bank hebt ProSiebenSat.1 auf ‚Halten‘ – Fairer Wert 36 Euro

FRANKFURT – Die DZ Bank hat ProSiebenSat.1 aus
Bewertungsgründen von „Verkaufen“ auf „Halten“ hochgestuft, aber den
fairen Wert auf 36 Euro belassen. Die Überbewertung der Aktie habe
sich reduziert, schrieb Analyst Harald Heider in einer Studie vom
Montag. Nach den etwas besser als erwartet ausgefallenen Zahlen des
Medienkonzerns für das erste Quartal habe er seine Ertragsprognose
marginal angepasst. Allerdings habe die Wachstumsdynamik des
TV-Werbemarktes etwas nachgelassen.

DZ Bank senkt Aurubis auf ‚Halten‘ – Fairer Wert 75 Euro

FRANKFURT – Die DZ Bank hat Aurubis nach der
zuletzt positiven Kursentwicklung von „Kaufen“ auf „Halten“
abgestuft und den fairen Wert auf 75 Euro belassen. Das fundamentale
Bild bei der Kupferhütte sei ungebrochen positiv, schrieb Analyst
Dirk Schlamp in einer Studie vom Montag. Er verwies dabei auf die
guten Perspektiven im Recycling-Geschäft, die jüngste Belebung der
Schwefelsäurepreise sowie auf eingeleitete Sparmaßnahmen. Nachdem
die Aktie zuletzt von erfreulichen Resultaten für das zweite Quartal
profitiert habe, betrage das Kurspotenzial bis zum ermittelten
fairen Wert aber nur noch 7 Prozent.

Warburg Research hebt Südzucker auf ‚Hold‘ – Ziel 18,20 Euro

HAMBURG – Das Analysehaus Warburg Research hat Südzucker
von „Sell“ auf „Hold“ hochgestuft und das Kursziel
von 18,10 auf 18,20 Euro angehoben. Nach dem jüngsten Kursrückgang
spreche das verbleibende Abwärtspotenzial nicht mehr für eine
Verkaufsempfehlung, schrieb Analyst Oliver Schwarz in einer Studie
vom Montag. Anpassungen an seinen Schätzungen begründete er unter
anderem mit niedrigeren Rohstoffkosten. Für das erste Halbjahr des
neuen Geschäftsjahres rechnet Schwarz wegen steigender
EU-Zuckerquoten vor deren Wegfall im Herbst 2017 mit einer positiven
Gewinndynamik.

DZ Bank senkt Jenoptik auf ‚Halten‘ – Fairer Wert 27 Euro

FRANKFURT – Die DZ Bank hat Jenoptik nach guter
Kursentwicklung in den vergangenen Wochen von „Kaufen“ auf „Halten“
abgestuft, den fairen Wert aber auf 27 Euro belassen. Nach dem
Zwischenbericht für das erste Quartal sehe er derzeit keinen
weiteren Spielraum für höhere Gewinnschätzungen, schrieb Analyst
Dirk Schlamp in einer Studie vom Montag. Positiv habe sich aber zu
Jahresbeginn der Auftragseingang entwickelt, während das operative
Ergebnis (Ebit) etwas hinter seiner Erwartungen zurückgeblieben sei.

NordLB senkt LEG Immobilien auf ‚Halten‘ – Ziel 85 Euro

HANNOVER – Die NordLB hat LEG Immobilien nach
Zahlen von „Kaufen“ auf „Halten“ abgestuft. Die Aktie habe
mittlerweile sein unverändertes Kursziel von 85 Euro erreicht,
schrieb Analyst Michael Seufert in einer Studie vom Montag. Die
Resultate des Immobilienkonzerns für das erste Quartal hätten die
Erwartungen der Analysten in etwa erfüllt. Außerdem seien die erst
kürzlich angehobenen Unternehmensprognosen für die Jahre 2017 und
2018 bestätigt worden.

DZ Bank setzt Hella auf Liste der ‚Equity Long-Ideen‘ – ‚Kaufen‘

FRANKFURT – Die DZ Bank hat die Hella-Aktien in
die Liste der „Equity Long-Ideen“ aufgenommen und die Einstufung auf „Kaufen“ belassen. Wie Michael Punzet in einer Studie vom Montag
schrieb, dürfte der Spezialist für Lichttechnik vom Strukturwandel
in der Autoindustrie profitieren. Er verwies dabei insbesondere auf
Themen wie autonomes Fahren oder Fahrerassistenzsysteme. Von der
jüngsten Aktienplatzierung der Eigentümerfamilien verspricht er sich
außerdem positive Auswirkungen auf die Liquidität der Papiere. Mit
weiteren Platzierungen sei auf kurze Sicht aber nicht zu rechnen.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen
von dpa-AFX

/he

AXC0196 2017-05-29/21:35

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.