Einkaufstipps für Gartenmöbel

München (ots) –

– Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar –

– Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder –

– Querverweis: Audiomaterial ist unter http://www.presseportal.de/audio abrufbar –

Anmoderationsvorschlag: Während der sonnigen Jahreszeit sind Balkon, Terrasse oder Garten ein zusätzlicher Wohnraum, und der will eingerichtet sein. Marco Chwalek hat Tipps für uns zusammengetragen, damit Sie die optimalen Gartenmöbel für sich finden:

Sprecher: Möbel für den Außenbereich werden in unterschiedlichsten Formen, Farben und Materialien angeboten. Bevor man sich aber für Polyrattan, Bambus, Holz oder Gusseisen entscheidet, sollte man auf grundsätzliche Dinge vor dem Kauf achten, erklärt uns TÜV SÜD-Expertin Levke Koch:

O-Ton Levke Koch: 18 Sekunden

Der Endverbraucher sollte grundsätzlich auf Stabilität und Standsicherheit achten, so wie auf Scher- und Quetschstellen. Das kann man am besten schon im Laden ausprobieren. Sich einfach mal selber raufsetzen, sich die Produkte angucken und ob man sich selber sicher fühlt. Und man sollte darüber sich vorher Gedanken machen, wo kann ich das zuhause im Winter lagern.

Sprecher: Bei vielen Käufern stehen Outdoor-Möbel aus Holz hoch im Kurs. Was ist von diesem Material für den Garten zu halten?

O-Ton Levke Koch: 17 Sekunden

Ja, die müssen im Winter auf alle Fälle in Keller oder Gartenhaus gelagert werden, sonst können sich Risse bilden. Holzarten sollten immer für den Außenbereich geeignet sein. Tropenholz sollte hier natürlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen. Und die Außenmöbel brauchen natürlich gute Pflege, da Gartenmöbel Wind und Wetter standhalten müssen.

Sprecher: Immer beliebter werden auch Gartenmöbel aus Kunststoff. Wo liegen hier die Vor- und Nachteile?

O-Ton Levke Koch: 22 Sekunden

Vorteile liegen grundsätzlich darin, dass sie leichter, günstiger und pflegeleichter gegenüber Holz- oder Gusseisernen-Produkten sind. Man denkt immer, dass die Stabilität dadurch auch leidet, dass sie leichter sind. Aber die Kunststoffe werden im Endeffekt immer besser. Die Polyrattan-Produkte sind sehr beliebt, beziehungsweise auch sehr stabil. Und im Endeffekt ist die Materialempfehlung auch Geschmackssache.

Abmoderationsvorschlag: Eine weitere gute Einkaufshilfe für die Sicherheit von Outdoor-Möbeln bietet das GS-Prüfzeichen oder das Prüfsiegel von TÜV SÜD.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

OTS: TÜV SÜD AG newsroom: http://www.presseportal.de/nr/38406 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_38406.rss2

Pressekontakt: FÜR DIE REDAKTEURE: Ein extra Service für Sie: Den dazugehörigen Podcast finden Sie auf der Homepage von TÜV SÜD. www.tuev-sued.de/audio-pr. Kontakt: TÜV SÜD AG, Carolin Eckert, Telefon: +49 89/57 91- 1592 E-Mail: carolin.eckert@tuev-sued.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.