EKD: Staatskirchentag im Land der Pastorentochter

Die „Qualitätspresse“ inklusive Staatsfernsehen hat brav berichtet. Margot Käßmann hat Bilanz gezogen. Merkel ist wieder im Kanzleramt oder im Kanzlerjet. Obama hält irgendwo einen seiner 200.000-Dollar-Vorträge. Die 108.000 Besucher des jüngsten Evangelischen Kirchentages gehen – geistlich gerüstet oder „ent“-rüstet – wieder der Arbeit nach. Wozu …Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.