EU-Kommission genehmigt Baker-Hughes-Übernahme durch GE ohne Auflagen

FRANKFURT (Dow Jones)–Die Europäische Kommission hat die Übernahme des US-Ölfeldausrüsters Baker Hughes durch den US-Industriekonzern General Electric (GE) ohne Auflagen genehmigt. Der Wettbewerb auf den relevanten Märkten wird nach Einschätzung der europäischen Wettbewerbshüter durch den Deal nicht beeinträchtigt.

Beide Unternehmen würden sowohl im Europäischen Wirtschaftsraum als auch weltweit Ölfelddienstleistungen für Unternehmen anbieten, die in der Exploration und Förderung von Erdöl und Erdgas tätig sind, führten die Kartellwächter aus. Auf einer Reihe von spezifischen Märkten stünden die beiden Unternehmen miteinander im Wettbewerb, auf anderen Märkten wiederum sei GE ein Zulieferer von Baker Hughes und dessen Konkurrenten.

GE will sein Öl- und Gasgeschäft mit Baker Hughes fusionieren. Dadurch entsteht ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 32 Milliarden US-Dollar.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/brb/smh

(END) Dow Jones Newswires

May 31, 2017 09:17 ET (13:17 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.