Evertracker ist neustes Mitglied im renommierten Inception Incubator Programm von NVIDIA

Hamburg (ots) – Das Hamburger Software-Unternehmen Evertracker wurde jetzt in das angesehene NVIDIA Inception Programm aufgenommen. NVIDIA gilt als das führende Unternehmen für Künstliche-Intelligenz-Computing und entwickelt Grafikprozessoren und dazugehörige Compute-Plattformen. Grafikprozessoren werden heute als Gehirne von Computern, Robotern und selbstfahrenden Autos eingesetzt, die so in der Lage sind, Dinge wahrzunehmen und zu verstehen.

Mit dem Inception Programm fördert NVIDIA engagierte und herausragende Start-ups, die mit ihren Fortschritten in Künstlicher Intelligenz und Data Science die Industrie revolutionieren, so wie Evertracker. Dabei wird Evertracker als Inception-Mitglied jetzt Zugriff erhalten auf das NVIDIA-Know-How, ein riesiges Netzwerk von Experten und Vordenkern, Schulungen sowie Hardwarezuschüsse und Marketingunterstützung.

„Wir freuen uns riesig, Evertracker in der Inception Community begrüßen zu dürfen. Als Mitglied hat das Team nun Zugang zu essentiellen Ressourcen, um noch schneller seine KI-Lösungen entwickeln zu können.“ sagt Daniel Saaristo, Manager für Deep Learning Start-ups Business in Zentraleuropa.

Das Hamburger Software-Unternehmen Evertracker hat eine der ersten Künstlichen Intelligenzen speziell für den Logistikmarkt entwickelt und kombiniert Künstliche Intelligenz mit Technik rund um das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) zu einer Plattform-Technologie. Die Technologie nutzt Echtzeitinformationen, um Bewegungs- und Prozessmuster zu lernen. So lassen sich Wirkungsverluste in Logistiknetzwerken und Supply Chains erkennen und vorrausschauend analysieren. Auf diese Weise kann auch in Echtzeit auf Abweichungen von optimalen Prozessschritten reagiert werden.

Zu den Kunden von Evertracker gehören bereits Post-, Paket- und Logistikdienstleister, Automobilhersteller und E-Commerce-Plattformen. Die Einsatzgebiete der Evertracker-Technologie sind unterschiedlich: Sie ermöglicht es, Ladungsträger vorausschauend zu managen, Diebstähle von Warensendungen wesentlich zu verringern und die letzte Meile zu verbessern. Darüber hinaus standardisiert die Plattform Warenströme und kontrolliert kontinuierlich komplexe Supply Chains der herstellenden Industrie.

Um die permanente Datenanalyse zu gewährleisten, können Anwender auf Evertrackers eigene batterie- und kosteneffiziente GPS-Sensoren zurückgreifen, bestehende oder andere Sensoren an die Plattform anbinden. So erhalten die Kunden von Evertracker lückenlose Transparenz und volle Berechenbarkeit von Prozessketten.

Marc Schmitt, Geschäftsführer von Evertracker: „Wir freuen uns sehr über die Aufnahme in das NVIDIA Inception Programm. Es bestätigt uns auf unserem Weg und gibt uns die Möglichkeit, weiter zu wachsen und unsere Technologie fortzuentwickeln.“

Pressekontakt:

Für weitere Informationen über Evertracker, besuchen Sie bitte
www.evertracker.de oder kontaktieren Sie Romy Schwanke,
romy@evertracker.com, Tel. +49 40 280 57 930.

Für weitere Informationen über NVIDIA, besuchen Sie bitte
https://www.nvidia.de/deep-learning-ai/solutions/

Original-Content von: Evertracker GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.