EZB: Geldpolitischer Strategiewechsel im Zeitlupentempo

Bonn – Die EZB hat auf ihrer jüngsten Sitzung erwartungsgemäß keine Änderung ihres geldpolitischen Kurses beschlossen, so die Analysten von Postbank Research.In der anschließenden Pressekonferenz habe Draghi wie schon in der Vergangenheit darauf verwiesen, dass die Leitzinsen über die Dauer des Anleiheankaufprogramms hinaus auf dem aktuellen oder einem niedrigeren Niveau liegen würden. Zudem habe er bestätigt, dass die monatlichen Anleiheankäufe im Volumen von 60 Mrd. Euro bis mindestens Dezember 2017 fortgeführt würden. Auch ansonsten hätten sich die Änderungen beim Wording im Vergleich zum März-Statement in engen Grenzen gehalten. Sie hätten fast ausschließlich die Risikoabwägung betroffen. Abweichend zur letzten Sitzung habe Draghi darauf verwiesen, dass die von den globalen Einflüssen dominierten Risiken für die EWU-Konjunktur zwar weiterhin auf der Unterseite lägen, der EZB-Rat jedoch eine Verbesserung in Richtung eines ausgeglichenen Risikobilds sehe.Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.