FOMC-Sitzungsprotokoll bringt wesentliche Aufschlüsse zur geplanten weiteren Vorgehensweise der FED

Wien – In den nächsten Tagen stehen mit dem Arbeitsmarktbericht sowie dem ISM Index für das Verarbeitende Gewerbe die beiden Datenhighlights des Monats an, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.Der Arbeitsmarkt dürfte sich im Mai erneut sehr erfreulich entwickelt haben. Die Analysten würden davon ausgehen, dass erneut mehr als 200.000 neue Stellen geschaffen worden seien. Daten der Federal Reserve Bank von San Francisco, die den Einfluss der Witterung auf den Stellenaufbau analysieren würden, würden auf ein Stellenplus von rund 250.000 hindeuten. Den Daten zufolge wäre im April aufgrund der vorherrschenden Witterung – Temperaturen und Niederschlag – ein Stellenplus von circa 300.000 zu erwarten gewesen. Tatsächlich seien gemäß Bureau of Labor Statistics aber „nur“ 211.000 neue Stellen besetzt worden.Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.