Frankfurter Rundschau: Schwere Jahre für Grüne

Frankfurt (ots) – Der Grünen-Parteitag war bemerkenswert. Abgesehen von dem nachvollziehbaren Stolz auf das Erreichte rühmten die Delegierten Kompromisse, die sie im Ernstfall womöglich verteufelt hätten. Wäre die FDP nicht ausgestiegen, hätten die Sondierer Mühe gehabt, ihre zum Teil kärglichen Früchte über diesen Parteitag zu bringen. Sie hätten oft sagen müssen: Sorry, mehr war nicht drin. Tatsächlich stehen den Grünen schwere Jahre bevor. Kämen Union und SPD zusammen, wären sie die schwächste Oppositionsfraktion im Bundestag. Beim Parteitag hat das noch niemand realisiert. Der Adrenalin-Spiegel war nach dem Untergang vor Jamaika noch zu hoch. Mit dem Stolz auf das Geleistete imprägnierte sich die Ökopartei gegen den Frust, der kommen könnte. Das ist verständlich.

OTS: Frankfurter Rundschau newsroom: http://www.presseportal.de/nr/10349 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_10349.rss2

Pressekontakt: Frankfurter Rundschau Ressort Politik Telefon: 069/2199-3222

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.