Gläubige beten wieder am Tempelberg: Nach einem tödlichem Anschlag hat Israel den Tempelberg wieder …

Nach einem tödlichem Anschlag hat Israel den Tempelberg wieder eröffnet. Am Freitag waren zwei israelische Polizisten und drei israelisch-arabische Angreifer getötet worden. Die Stätte ist für Juden wie Muslime heilig.

Nach der seltenen Schließung des Tempelbergs in Jerusalem und seiner Wiedereröffnung haben Hunderte muslimische Gläubige die heilige Stätte besucht. Etliche Männer haben am Sonntag vor der Al-Aksa-Moschee gebetet. Vor ihnen standen israelische Grenzpolizisten.

Die israelischen Behörden hatten den Tempelberg nach einem tödlichen Angriff geschlossen, bei dem am Freitag zwei Polizeibeamte getötet worden waren. Die drei Angreifer wurden erschossen. Es war die erste Schließung der Stätte seit Jahrzehnten. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte nach Beratungen mit seinem Sicherheitsteam bekanntgegeben, dass der Ort ab Sonntagnachmittag unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen wieder zugänglich sein sollte.

Bei …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.