Gold: In Welche Richtung bricht der Preis aus?

Lieber Leser,

der Goldpreis schwächelt im Zuge der Veröffentlichung des FOMC-Protokolls. Die Wahrscheinlichkeit eines Zinsanstieges im Juni ist aktuell wieder leicht gestiegen und beträgt gemäß dem Terminmarkt 83 %. Damit erholt sich auch der US-Dollar leicht und der Euro fällt. Eins, was wir in den letzten beiden Jahren immer wieder gelernt haben, ist, dass der Goldpreis vor allem kurzfristig auf zu erwartende höhere Zinsen negativ reagiert.

Realzinsen bestimmen den Goldtrend

Längerfristig …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.