Grammer-Führung gewinnt Machtkampf mit Investor Hastor

AMBERG (dpa-AFX) – Die Machtübernahme der umstrittenen
Investorenfamilie Hastor beim bayerischen Autozulieferer Grammer
ist gescheitert. Die Hauptversammlung lehnte die
beantragte Absetzung des gesamten Vorstands und Neubesetzung des
Aufsichtsrats am Mittwoch in Amberg ab. Sie erteilte den
Führungsgremien die Entlastung. Hastor-Anwalt Franz Enderle kündigte
Widerspruch gegen sämtliche Beschlüsse an.

Betriebsrat, Politik und Aktionärsvertreter hatten vor einem
Kontrollwechsel gewarnt. Grammers größter Kunde Volkswagen
liegt mit den Hastors über Kreuz. Die IG Metall sah
Aufträge und Arbeitsplätze in Gefahr. Der Entscheidung war eine
achtstündige, teilweise stürmische Debatte vorausgegangen./rol/DP/he

ISIN DE0007664039 DE0005895403

AXC0298 2017-05-24/20:18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.