Hangzhou Tourism Commission nimmt am 56. ICCA Congress teil

Prag (ots/PRNewswire) – Die Hangzhou Tourism Commission unter Leitung des stellvertretenden Direktors Zhuo Xinning nahm zusammen mit Business Events Hangzhou und mehreren MICE-Unternehmen aus Hangzhou am 56. ICCA Congress teil, um die zahlreichen Konferenz- und Ausstellungsoptionen in Hangzhou bekannter zu machen.

Der 56. ICCA Congress fand am 12. November im Prague Congress Centre in der tschechischen Hauptstadt Prag statt. Auf der viertägigen Veranstaltung kamen über 1.200 Teilnehmer aus aller Welt zusammen, darunter Führungskräfte aus der MICE-Branche sowie Konferenz- und Ausstellungsorganisatoren und Pressemitglieder. Im Vergleich zum Vorjahr wurde nahezu die doppelte Anzahl an Besuchern gezählt.

Der ICCA Congress ist eine wichtige Veranstaltung, auf der die Stadt Hangzhou ihre Konferenz- und Ausstellungsangebote vor Konferenzorganisatoren aus aller Welt präsentieren, die globale Präsenz ihrer MICE-Marken stärken und Kanäle auf dem ausländischen Markt erschließen kann.

Der Erfolg des G20-Gipfels von 2016 bot Hangzhou eine gute Gelegenheit, ihre Kompetenzen bei Konferenz- und Ausstellungsangeboten zu erweitern sowie die Infrastruktur der Stadt zu verbessern. Die Stadt hat erkennbare Fortschritte bei der Entwicklung des MICE-Sektors gezeigt. Diese Fortschritte werden den Anforderungen der MICE-Gemeinschaft in vollem Umfang gerecht. Aufbauend auf den Erfolg des G20-Gipfels werden in Hangzhou die 2020 Asian Games ausgetragen – wichtige Wettkämpfe, die aller Voraussicht nach neue Möglichkeiten für die MICE-Branche der Stadt schaffen und der Stadt verhelfen, sich zu einem weltweit führenden MICE-Standort zu entwickeln.

Auf dem jährlich stattfindenden ICCA Congress, auf dem die Hangzhou Tourism Commission regelmäßig vertreten ist, wurde die interaktive Markenwerbezone „Hangzhou, Inspiring New Connections“ gestartet. Sie fungierte als Bühne, auf der die Vorteile der Stadt für die MICE-Branche in Form von Markenpräsenz und Dialogen vor Ort erläutert wurden. Mehrere Branchenexperten meinten, dass die Austragung des G20-Gipfels viel Vorbereitung erforderte, um Hangzhou als repräsentablen MICE-Standort in den Mittelpunkt der Welt zu rücken. Im Rahmen des G20-Gipfels entwickelten MICE-Branchenführer aus Hangzhou ein Programm, um alle Schritte des Planungsprozesses von der Bewerbung bis zur Umsetzung für alle Arten von Zusammenkünften und Messen zu verbessern.

In diesem Jahr setzte Hangzhou einige zusätzliche Maßnahmen zum Anpreisen der Marke „MICE Hangzhou“ um. Die politischen Anreize und Informationsveranstaltungen in China und im Ausland, die von der Kommunalregierung für die MICE-Branche gegeben wurden, haben lange Vorarbeit geleistet, um die Stadt als MICE-Standort zu präsentieren. Ziel ist es, dass die Stadt mit anderen Weltstandorten der MICE-Branche konkurrieren kann. Daher wird Hangzhou weiterhin neue MICE-Produkte testen und vorhandene Dienstleistungsangebote verbessern. Denn die Welt soll den Charm von Hangzhou mit dem Mehrwert der MICE-Branche wiederentdecken. Die Stadt hat einen Schwerpunkt auf große Konferenzen gelegt, indem sie unendliche Möglichkeiten geschaffen und den weltweiten Einfluss ihrer Marke umfassend gestärkt hat.

Foto: http://mma.prnewswire.com/media/606835/Hangzhou_ICCA_Tech_Bar.jpg

OTS: Business Events Hangzhou newsroom: http://www.presseportal.de/nr/122618 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_122618.rss2

Pressekontakt: Zhang Liying +86-136-5114-9597 zhangly@trendscn.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.