HBKUs Translation and Interpreting Institute bittet um Beiträge zur „Conference on Translation in the Digital“

Doha, Katar (ots/PRNewswire) –

Das „Translation and Interpreting Institute“ (TII) am „College of Humanities and Social Sciences (CHSS)“ an der Hamad-Bin-Khalifa-Universität (HBKU) nimmt jetzt Beiträge für ihre „Ninth Annual International Translation Conference“ entgegen. Die 2-tägige Veranstaltung soll am 27. und 28. März 2018 stattfinden und wird von der Universität im „Qatar National Convention Center (QNCC)“ ausgerichtet. TII heißt Beiträge von Akademikern, praktisch tätigen Fachleuten und Mitgliedern der Gemeinschaft willkommen, die daran interessiert sind, dieses Thema in Theorie und Praxis auf der diesjährigen Konferenz zu diskutieren; es lautet „Translation in the Digital Age: From Translation Tools to Shifting Paradigms“ (dt. Übersetzen im digitalen Zeitalter: von Übersetzungswerkzeugen zum Paradigmenwechsel).

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/570860/Hamad_Bin_Khalifa_U niversity_TII.jpg )

Abstract-Einreichungen sollten mindestens 300 Wörter umfassen, entweder auf Englisch oder auf Arabisch, den offiziellen Sprachen der Konferenz. Sie müssen auch die institutionelle Zugehörigkeit des Bewerbers, Kontaktdetails und eine Kurzbiografie von nicht mehr als 100 Wörtern beinhalten. Abgabefrist für die Beiträge ist der 12. November. Ausgewählte Teilnehmer werden Gelegenheit haben, ihre Beiträge in 20 Minuten auf der Konferenz vorzutragen, sowie Fragen von ihren Kollegen und dem Publikum in weiteren 10 Minuten zu beantworten.

Die thematischen Schwerpunkte der „Ninth Annual International Translation Conference“ umfassen, aber nicht ausschließlich, arabische Übersetzung im digitalen Zeitalter; die Rolle von Online-Übersetzer-Gemeinschaften bei gesellschaftlichem und politischem Aktivismus; kollaborative Übersetzungsprojekte und Initiativen; Multimedien- und Hypermedien-Übersetzung und Übersetzung auf dem Gebiet der digitalen Geisteswissenschaften. Die Konferenz lädt die Bewerber auch dazu ein, Beiträge einzureichen, die die Evolution der Übersetzungsindustrie durch Crowdsourcing und Outsourcing beleuchten und das wachsende Interesse an der Nutzung von On-line-Dateien, Corpora und maschineller Übersetzung untersuchen. Die Beiträge können auch Themen wie Zensur und Manipulation im digitalen Zeitalter behandeln sowie Transadaptation und Kreativübersetzung.

Die Bereiche der Übersetzung und des Dolmetschens sind wichtige Bausteine, die Wissensaustausch zwischen strategischen Spielern und den Weg für gesellschaftliche Entwicklung und Fortschritt zu einer wissensbasierten Wirtschaft ebnen. Rascher Fortschritt bei der digitalen Technologie führt zu beispiellosem Zugang zu Information überall auf der Welt und betont die Bedeutung dieser Branche.

Dr. Amal Al Malki, Gründungsdekan von CHSS, bemerkte: „Wichtige Neuerungen auf dem Feld der Technologie haben die Art und Weise, wie wir im digitalen Zeitalter kommunizieren, bedeutend geprägt. Aufgaben der „Ninth Annual International Translation Conference“ umfassen wichtige Gebiete des Fortschritts wie zum Beispiel, die Rolle, die Online-Übersetzer-Gemeinschaften bei gesellschaftlichem und politischem Aktivismus spielen sowie kollaborative Übersetzungsprojekte.

„Als Teil des Konferenzprogramms laden wir Übersetzungsunternehmer ein, Beiträge einzureichen, die den sich entwickelnden Übersetzungsmarkt beleuchten, der sich mehr und mehr auf unkonventionelle Medien verlässt. Die ausgewählten Teilnehmer haben Gelegenheit, ihre Ergebnisse auf der Konferenz zu präsentieren,“ fügte Dr. Al Malki hinzu.

Das College wird auch die Konferenzsprecher sponsern. Dazu gehören Economy-Flüge, Unterkunft und Transport von und zur Konferenz.

Interessenten können ihre Vorschläge für die Konferenz 2018 online auf http://www.tii.qa/9th stellen.

Über die Hamad Bin Khalifa Universität

„Innovating Today, Shaping Tomorrow“

Hamad Bin Khalifa Universität (HBKU), Mitglied der Qatar Foundation for Education, Science, and Community Development (QF), wurde 2010 als forschungsintensive Universität gegründet, die als Katalysator für tief greifende Veränderungen in Katar und der Region fungiert und einen globalen Einfluss hat. Mit Standort in „Education City“ hat HBKU das Ziel, menschliche Fähigkeit durch ein bereicherndes akademisches Erlebnis, ein innovatives Ökosystem und einzigartige Partnerschaften, aufzubauen und zu kultivieren HBKU liefert an seinen Colleges multidisziplinäre Undergraduate- und Graduate-Programme und bietet Gelegenheiten für Forschung und Wissenschaft an seinen Instituten und Zentren. Für weitere Informationen über HBKU besuchen Sie bitte http://www.hbku.edu.qa.

OTS: Hamad bin Khalifa University (HBKU) newsroom: http://www.presseportal.de/nr/128100 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_128100.rss2

Pressekontakt: Aisha Jassim, +974(0)331-78-848

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.