Hornbach profitiert von Bauboom und Auslandsgeschäft

FRANKFURT (dpa-AFX) – In Deutschland wird fleißig gebaut und
renoviert – das treibt auch die Geschäfte beim Baumarkt-Konzern
Hornbach an. Zwar bescherte eine höhere Steuerbelastung der Gruppe
im Geschäftsjahr 2016/17 (28. Februar) einen Rückgang beim
Überschuss um 8,0 Prozent auf 89,9 Millionen Euro. Dabei handele es
sich aber um einen aperiodischen Effekt, der mit dem operativen
Geschäft nichts zu tun habe, betonte Konzernchef Albrecht Hornbach
bei der Vorlage der Zahlen am Montag in Frankfurt.

So stieg das Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im
Vorjahresvergleich kräftig um 14 Prozent auf 156,8 Millionen Euro.
Dazu trug auch ein lebhaftes Geschäft im Ausland bei. Der
Konzernumsatz des deutschen Branchendritten legte – wie bereits im
März berichtet – um 4,9 Prozent auf 3,94 Milliarden Euro
zu./jes/DP/stb

AXC0081 2017-05-29/12:40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.