Ifo-Chef: Einkommensungleichheit ‚krass überschätzt‘

DRESDEN (dpa-AFX) – Ifo-Präsident Clemens Fuest hat die aktuelle
Debatte zur sozialen Ungleichheit in Deutschland als „fürchterlich
aufgeregt“ und „teilweise alarmistisch“ bezeichnet. Ein „Abgehängtwerden“ untererer Einkommensgruppen sei einfach nicht
vorhanden, sagte der Chef des Münchner
Wirtschaftsforschungsinstituts am Mittwoch in Dresden. Die Zahlen
belegten, dass sich der Anteil der 10 Prozent der am besten
Verdienenden und der 40 Prozent mit dem geringsten Einkommen am
Gesamteinkommen der Bevölkerung seit 2005 nicht groß verändert habe. „Deutschland ist durch die Mittelschicht geprägt.“ In der
Bevölkerung gebe es eine „krasse Überschätzung der Ungleichheit“.
Dies habe mit der Realität aber wenig zu tun./fi/DP/jha

AXC0278 2017-05-31/17:49

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.