Innogy wird alleiniger Eigentümer des Windprojekts Triton Knoll

ESSEN (Dow Jones)–Innogy hat die Anteile von Statkraft am Offshore-Windprojekt Triton Knoll vor der britischen Küste erworben. Eine entsprechende Vereinbarung haben die beiden Unternehmen geschlossen und durchgeführt, wie Innogy am Dienstagabend mitteilte. Mit dem Erwerb des 50-Prozent-Anteils von Statkrafts ist Innogy nun der alleinige Eigentümer von Triton Knoll. Beide Seiten hätten vereinbart, Stillschweigen über den Kaufpreis zu wahren.

Triton Knoll ist ein Offshore-Windprojekt mit einer geplanten Kapazität von 860 Megawatt. Der Windpark werde rechnerisch mindestens 800.000 britische Haushalte jährlich mit Strom versorgen können, hieß es in der Mitteilung. Das von Innogy geführte Projekt war von einem Joint Venture aus Innogy und Statkraft entwickelt worden.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/cln

(END) Dow Jones Newswires

October 10, 2017 15:54 ET (19:54 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.