Karstadt-Mutterkonzern Signa baut Online-Geschäft weiter aus

WIEN/MÜNCHEN (dpa-AFX) – Der Karstadt-Mutterkonzern Signa Retail
baut sein Online-Geschäft mit einem weiteren Zukauf aus. Nur wenige
Tage nach der Übernahme des Online-Marktplatzes Hood.de sicherte
sich das österreichische Unternehmen auch die Mehrheit an der auf
Designermode spezialisierten Online-Plattform Mybestbrands, wie
Signa-Retail-Chef Stephan Fanderl am Montag mitteilte.

Mybestbrands konzentriert sich auf Modemarken im Premium- und
Luxussegment. Auf der Seite lassen sich die Angebote von rund 100
Internetshops zusammengefasst durchsuchen. Nach eigenen Angaben hat
die Plattform knapp eine Million registrierte Mitglieder.

Mit dem Zukauf baue Signa Retail seine „führende Position im
Einzelhandel mit Premium- und Luxusartikeln in Deutschland und
Europa weiter aus“, teilte das Unternehmen mit. Bislang war der
österreichische Konzern im Luxussegment vor allem mit seinen drei
Premium-Warenhäusern – dem KaDeWe in Berlin, dem Alsterhaus in
Hamburg und Oberpollinger in München – vertreten. Durch den Zukauf
will der Konzern nun auch im Internet in diesem Segment zulegen.

Signa Retail übernimmt nach eigenen Angaben 60 Prozent der
Anteile von Mybestbrands. Die restlichen Anteile werden weiterhin
vom Management und den Unternehmensgründern der Online-Plattform
gehalten. Es ist bereits der siebte Zukauf von Signa im Bereich
Online-Handel in den vergangenen 14 Monaten./rea/DP/das

AXC0130 2017-06-19/12:37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.