Keine Einigung mit der EU „um jeden Preis“: Starker Führungsstil bei den Tories, soziale Gerechtigkeit …

Starker Führungsstil bei den Tories, soziale Gerechtigkeit bei Labour: Vor der Wahl in Großbritannien haben sich Premierministerin May und Labour-Chef Corbyn im Fernsehen positioniert – aber nur nacheinander.

Die britische Premierministerin Theresa May hält an ihrem harten Brexit-Kurs fest. Mit ihr werde es beim Austritt aus der EU keine Einigung „um jeden Preis“ geben, sagte May in einer von Channel 4 und Sky News gemeinsam ausgestrahlten TV-Sendung zur Parlamentswahl am 8. Juni. Besser keinen Deal als einen schlechten, sagte sie.

Wie das Verhältnis zur Europäischen Union aussehen könnte, falls es zu einem ungeregelten Brexit kommen sollte, sagte die Premierministerin nicht. Nur sie – und nicht Corbyn – sei dafür geeignet, Großbritannien aus der EU zu führen. Kritik aus dem Publikum bekam May für geplante Einschnitte bei Sozialleistungen.

Labour-Chef Jeremy Corbyn …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.