Knowledge Summit 2017 schließt in Dubai, liefert Erkenntnisse zu vierter industrieller Revolution und Zukunft

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) –

Die Mohammed bin Rashid Al Maktoum Knowledge Foundation (MBRF) hat ihren vierten jährlichen Knowledge Summit zum Abschluss gebracht, der vom 21.-22. November 2017 im Dubai World Trade Centre unter dem Motto „Wissen und die vierte industrielle Revolution“ stattfand.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/612444/MBRF_Knowledge_Summit_2017.jpg )

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151123/290068LOGO )

Der Gipfel dient als globale Wissensplattform für Entscheidungsträger, Experten und Akademiker aus verschiedenen Disziplinen, die sich über die Chancen und Herausforderungen der vierten industriellen Revolution sowie die Folgen für die Gesellschaft austauschen.

Bei den Sitzungen des Wissensgipfels wurden das Konzept der vierten industriellen Revolution und die Geschichte vergangener industrieller Revolutionen sowie ihr Einfluss auf die Entscheidungsfindung diskutiert. Darüber hinaus beleuchteten die Experten die Zukunft dieser Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf Wissen und andere Aspekte des menschlichen Lebens. Weitere Sitzungsthemen waren die Auswirkung der industriellen Revolution auf Medien, Technologie, Bildungswesen, Gesundheitswesen und Wirtschaft sowie weiter gefasste Themen wie künstliche Intelligenz und die Zukunft der Robotik.

Bei den Sitzungen ging es unter anderem um 3D-Druck von menschlichen Organen, Gene Editing und Zelltechnik sowie digitale Chirurgie und medizinische Fortschritte bei der Behandlung von Volkserkrankungen. Des Weiteren wurden bei dem Gipfel die rechtlichen und ökologischen Veränderungen im Zuge der vierten industriellen Revolution neben der Zukunft der Weltwirtschaft diskutiert. Insbesondere wurden die partizipatorische Ökonomie, Schattenökonomien, das Aufkommen virtueller Währungen und die Auswirkungen dieser Entwicklungen auf die Beschäftigung beleuchtet.

MBRF hat auf dem Gipfel auch die Ergebnisse des Global Knowledge Index bekanntgegeben. Der Index wurde gemeinsam mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) erarbeitet. Damit sollen Wissensprojekte sowie Strategien zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung unterstützt werden. Gleichzeitig dient der Index als Orientierungshilfe bei der nachhaltigen Entwicklung von Gesellschaften. Er beinhaltet 131 Länder aus allen Regionen der Welt und bildet insgesamt 133 eigenständige Variablen aus unterschiedlichen Quellen ab. Dabei werden strikte Inklusionsregeln zur Datenverfügbarkeit angewandt. In Zukunft sollen Datenverfügbarkeit und Länderinklusion noch erweitert werden.

Im Rahmen des Gipfels wurden außerdem die Sieger des Mohammed bin Rashid Al Maktoum Knowledge Award 2017 bekanntgegeben. Wendy Kopp, CEO von Teach for All (USA), Dr. Hiroshi Komiyama, Chairman des Mitsubishi Research Institute (Japan), und die Mohammed bin Salman (MiSK) Foundation (Saudi-Arabien) wurden für ihre besonderen Verdienste um den Wissenssektor gewürdigt. Mit dem Preis sollen eine Wissensökonomie erschaffen sowie intellektuelle Verdienste gewürdigt und belohnt werden.

OTS: Mohammed bin Rashid Al Maktoum Knowledge Foundation (MBRF) newsroom: http://www.presseportal.de/nr/115476 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_115476.rss2

Pressekontakt: Hussain Mohammad +971-4-4233466 hussain.mohammad@mbrf.ae

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.