MÄRKTE EUROPA/Aktien folgen Wall Street nach oben – Bankenwerte gesucht

FRANKFURT (Dow Jones)–Dank starker Vorlagen aus den USA zeigen sich die europäischen Aktien am Mittwoch im frühen Geschäft freundlich. In den USA hatte sich die Rally mit Anzeichen für eine Einigung auf eine Steuerreform beschleunigt. Händler sprechen zudem von einer verbesserten Marktbreite in Europa und auch am deutschen Markt, nachdem vor allem defensive Wachstumstitel wie Linde oder Beiersdorf ihre Konsolidierungen mit neuen Allzeithochs beendet haben. „Wachstum ist generell gesucht, wobei die Rotation von den Technologiewerten auf die defensiveren Titel übergreift“, sagt ein weiterer Marktteilnehmer. Der Euro-Stoxx-50 steigt um 0,6 Prozent auf 3.606 Punkte und der DAX um 0,9 Prozent auf 13.170 Zähler.

„Der DAX könnte nun in den oberen Bereich der Handelsspanne zwischen gut 12.800 und gut 13.200 Punkten hineinlaufen“, sagt ein Marktteilnehmer. Von der Währungsseite kommt kein Störfeuer. Der Euro hat sich deutlich unter 1,19 Dollar eingerichtet und notiert am Morgen wenig verändert bei 1,1866 Dollar. Impulse könnten von der Verbraucherpreisentwicklung in Deutschland ausgehen. Die Inflation in Spanien ist derweil auf hohem Niveau im November stabil geblieben, während Ökonomen einen Anstieg erwartet hatten.

Gute Vorlagen für Bankenwerte 

Den festesten DAX-Wert stellen Volkswagen mit einem Aufschlag von 2,4 Prozent. Die Analysten von ISI Evercore loben das Cashflow-Potenzial des Automobilherstellers.

Neben dem Gesamtmarkt präsentieren sich auch die Vorlagen für den Bankensektor positiv, der europäische Branchenindex im Stoxx steigt um 1,3 Prozent und steht damit mit an der Spitze der Sektoren. Der Markt setzt nach der Senatsanhörung des designierten US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell weiterhin auf eine Normalisierung der US-Geldpolitik. Erwartet werden vier Leitzinsanhebungen bis Ende kommenden Jahres, die nächste bereits im Dezember. Deutsche Bank und Commerzbank gewinnen 1,4 bzw. 1,1 Prozent.

Philips Lighting zu 32 EUR je Aktie platziert - starke Osram-Studie 

Die jüngste Platzierung von Philips Lighting ist zu 32 Euro je Stück durchgeführt worden, wie ein Händler sagt. Philips hat 12 Prozent oder gut 17 Millionen Aktien seiner Beleuchtungstochter verkauft. Damit hat die Platzierung ein Volumen von etwa 545 Millionen Euro. Der Schlusskurs hatte am Dienstag bei 32,98 Euro gelegen. „Die Nachfrage soll gut gewesen sein“, sagt ein Händler. Philips steigen um 0,4 Prozent, die Titel der Tochter selbst sinken um 2,1 Prozent auf 32,29 Euro. Mittelfristig diagnostizieren Händler allerdings Kurspotenzial. Im Blick stehen auch Osram. Barclays empfiehlt die Aktie laut Händlern mit einem Kursziel von 100 Euro zum Kauf und macht somit hohes Kurspotenzial aus. Der Wert schnellt um 3,7 Prozent auf 73,21 Euro empor.

Siemens-Pläne auch für Deutsche Börse positiv 

Siemens will die Medizintechniksparte laut mit der Angelegenheit vertrauten Personen in Frankfurt an die Börse bringen. „Das wäre ein Stich gegen New York“, sagt ein Händler. Für die Deutsche Börse wäre dieser Schritt leicht positiv. Wie es heißt, könnte Siemens die Pläne noch am Mittwoch offiziell verkünden. Analysten schätzen, dass Siemens Healthineers bis zu 40 Milliarden Euro wert ist. Der Technologiekonzern sammelte bei einer Platzierung von 15 bis 25 Prozent somit rund 5 Milliarden bis 10 Milliarden Euro ein. Damit wäre die Aktie zunächst einmal ein Kandidat für den MDAX oder den TecDAX. Siemens ziehen um 1,1 Prozent an – Deutsche Börse gewinnen 1,2 Prozent.

=== INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD Euro-Stoxx-50 3.606,06 0,63 22,57 9,59 Stoxx-50 3.190,03 0,45 14,20 5,96 DAX 13.169,98 0,85 110,45 14,71 MDAX 27.050,56 0,98 261,43 21,91 TecDAX 2.571,44 0,36 9,11 41,93 SDAX 11.772,49 0,18 21,38 23,67 FTSE 7.419,62 -0,55 -41,03 3,88 CAC 5.418,54 0,52 28,07 11,44 Bund-Future 162,93% -0,09 1,77 DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:15 Uhr Di, 18:15 % YTD EUR/USD 1,1862 -0,01% 1,1863 1,1877 +12,8% EUR/JPY 132,14 -0,06% 132,21 132,06 +7,5% EUR/CHF 1,1669 -0,04% 1,1674 1,1678 +9,0% EUR/GBP 0,8842 -0,10% 0,8851 1,1142 +3,7% USD/JPY 111,41 -0,05% 111,46 111,17 -4,7% GBP/USD 1,3414 +0,13% 1,3397 1,3234 +8,7% ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD WTI/Nymex 57,75 57,99 -0,4% -0,24 +1,3% Brent/ICE 63,37 63,61 -0,4% -0,24 +8,0% METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD Gold (Spot) 1.295,85 1.294,07 +0,1% +1,78 +12,5% Silber (Spot) 16,88 16,87 +0,1% +0,01 +6,0% Platin (Spot) 951,40 949,00 +0,3% +2,40 +5,3% Kupfer-Future 3,06 3,07 -0,3% -0,01 +21,3% === 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf/raz

(END) Dow Jones Newswires

November 29, 2017 04:02 ET (09:02 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.