Millionäre Nervös Über Aktien: Sollte sich der Rest von Uns Sorgen machen?

Derzeit, so scheint es, dass der konservative Millionäre sind nervös über die Börse. Es ist sicherlich richtig, dass der Markt hat schon etwas von einem Rätsel in diesem Jahr. Nach erreichen Rekordwerte in der ersten Hälfte des Juni, wichtigsten Aktien – Indizes, einschließlich des Standard & Poor 500, der Nasdaq und der Dow Jones Industrial Average, nahm einen Wäschetrockner, als tech-Aktien gingen auf Talfahrt. Nach einer weiteren Zinserhöhung von der Federal Reserve, die diese Bestände sind noch einmal Dampf, doch der Markt zeigt noch Anzeichen von wackeln. Spectrem Group, in der die jüngsten Millionär Investor Confidence Index legt nahe, dass wohlhabende Investoren betrachten die Märkte mit mehr Vorsicht als je zuvor.

Millionäre Sind Nervös Über die Börse, Aufgrund Politischer Bedenken

Die Spectrem Bericht sah, Vertrauen Ebenen drop von 17 Punkte, mit dem index bewegen sich von 20 im April, nur drei im Mai. Das ist der größte monatliche Rückgang gemeldet, der index der 13-jährigen Geschichte. Neben der Spectrem Wohlhabenden Investor Confidence Index sank um vier Punkte, von 10 bis zu sechs, Kennzeichnung zum ersten mal in diesem index übertroffen hat der Millionärs-index seit 2011. (Für mehr, siehe Die Anzahl der Millionäre nimmt Weiter zu.)

Nach Spectrem Kopf George H. Walper Jr, der erhebliche Rückgang des Vertrauens verbunden ist, zu jüngsten Schlagzeilen rund um die Trumpf-administration, die verbindungen mit Russland, die Sorge darüber, ob die Steuerreform würde zu einer Realität, die unter Trumpf und Fragen über das kürzlich vorgeschlagene Bundeshaushalt. Insbesondere eine wahrgenommene Mangel an zusammenhalt in der Verwaltung der Bundes-Regierung treibt manche Investoren zweifeln an der Stabilität der Märkte.

Überraschend, Republikanische Millionäre waren eher verloren das Vertrauen in die investment outlook als Demokraten. Das könnte sein, aufgrund eines Fehlers auf dem Teil des Trump Verwaltung, um voll und ganz Leben bis zu seinem Wahlversprechen. Eine aktuelle Gallup-Umfrage ergab, dass Republikanische Zufriedenheit mit der Richtung der US-gesunken 17 Punkte seit Mai. Insgesamt 39% der Millionäre sagte, dass in den kommenden Monaten geplant, um zu vermeiden, investieren, eine 15% Steigerung gegenüber April. Dies ist der höchste Prozentsatz der Millionär Investoren ziehen sich zurück auf Investitionen seit Dezember 2013. (Für mehr, siehe Oben republikanischen Spender.)

Tun die Befürchtungen der Stiftung?

Während es offensichtlich ist, dass die Millionäre haben einige Bedenken über die Art und Weise der Markt weiter geleitet, Ihre Anliegen legitim? Die Fed hat die jüngste Zinserhöhung, die dazu führte, dass die federal funds rate bis zu zwischen 1% und 1,25%, gepaart mit Pläne zur Erhöhung der Preise wieder, bevor das Jahr um ist, kann das ein Zeichen der Dinge zu kommen.

Zinserhöhungen sind bestimmt zu halten, die Wirtschaft vor überhitzung zu schützen, aber gleichzeitig Sie stellen die Kosten für die Kreditaufnahme teurer. Konsumklima stabilisiert sich im Mai nach einem minus im April, aber im Durchschnitt sind die Ausgaben noch vor derGroßen Rezession Ebene Höhen. Die jüngsten vierteljährlichen Bericht über die Verschuldung der Haushalte von der Fed zeigt, dass es übertroffen hat, den Gipfel erreicht im Dritten Quartal 2008, steigt auf $149 Milliarden.

Die Amerikaner haben zog zurück auf die Kreditkarte nutzen, aber die sind noch Regale und andere Arten von Schulden, vor allem Hypotheken -, auto-und Studentenkredite. Wenn die Kreditkosten zu hoch wird, könnten Verbraucher reduzieren auf die Ausgaben, was sich wiederum negativ auf die größere Wirtschaft. Wenn Zinserhöhungen auftreten, zu schnell, könnte es langsam Beschäftigungswachstum und potenziell höheren inflation, mit den Märkten zu sehen, die Folgen, wenn Unternehmen, die sich stark auf die Ausgaben der Verbraucher sehen eine Verlangsamung Gewinne. (Siehe auch die Inflationsrate Einfluss auf die Aktienrenditen.)

Die Bottom Line

Zusätzlich, um die Zinssätze zu erhöhen, hat die Fed sagte auch, es würde vorwärts zu bewegen mit den Plänen zu einer Reduzierung seiner $4.5 Billionen Bilanz, die aus einer Markt-Perspektive betrachtet wird, ähnlich wie eine Zinserhöhung. Was bleibt abzuwarten ist, ob die Fed bewegt sich stärken oder Schwächen Verbraucher-Ausgaben macht und wie sich das möglicherweise auf die breiteren Märkte. In der Zwischenzeit können die Investoren bereiten sich auf mögliche Auswirkungen, die durch die überprüfung Ihrer Anlagen, die Schulden reduzieren und das nutzen von höheren Renditen auf Sparkonten zu stärken, Ihre Notfall-cash-Reserven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.